Arena: 1 Jahr nach dem Start

Henning Heinemann
Henning Heinemann

60 Prozent aller deutschen Büroimmobilien befinden sich nicht in A-Städten. Doch auch für ihr Management ist die Kenntnis der lokalen Gegebenheiten Voraussetzung. Deshalb haben Andreas Wende und Henning Heinemann die Arena Landlord Services GmbH gegründet (DFPA berichtete). Das Unternehmen übernimmt im Auftrag großer Investoren das Immobilienmanagement von Gewerbeimmobilien an B-, C- und D-Standorten. Im Gespräch mit DFPA zieht Heinemann ein Jahr nach dem Markteintritt eine erste Bilanz.

DFPA: Wie hat sich Ihr Dienstleistungsportfolio bis heute entwickelt?

Heinemann: Die Arena Landlord Services bietet das Management von Gewerbeimmobilien an. Wir konzentrieren uns auf die Betreuung der Immobilie vor Ort. Dabei sind unsere Kernleistungen die tatsächlich vor Ort zu erbringenden Leistungen, wie die Mieterbetreuung beziehungsweise die Eigentümervertretung gegenüber den Mietern, zum Beispiel bei Mietvertragsverhandlungen, die Neu- und Nachvermietung von bereits bestehenden oder zukünftigen Leerstandsflächen unter Einbeziehung aller lokalen Vermietungspartner und Multiplikatoren sowie der Verkauf und die Verkaufsberatung und -organisation vor Ort. Darüber hinaus bieten wir lokale Unterstützung bei der technischen Objektbetreuung. Das Gesamtpaket kann in einigen Fällen sehr umfassend bis hin zu komplexen Repositionierungen, Nutzungsänderungen oder Komplettsanierungen sein. Die Mieterbuchhaltung oder das Mietvertragsmanagement sind Nebenleistungen, die wir gerne übernehmen, die jedoch nicht unser Kerngeschäft darstellen sollen. Denn wir möchten uns wirklich mit der Immobilie befassen.

DFPA: Wie beurteilen Sie den Markterfolg Ihres Konzepts nach einem Jahr?

Heinemann: Mit diesem Ansatz haben wir im ersten Jahr einige Kunden gewinnen können. So konnten wir mit einigen erfolgreichen Projekten in Sachen Vermietung, Mieterbetreuung und Verkauf Erfolge feiern und arbeiten weiter daran, unsere Dienstleistungen sowie unser Netzwerk zu erweitern. So haben wir vor Kurzem unser Netzwerk um überregionale Spezialisten in den Assetklassen Logistik (Asset Management und Property Management) und Einzelhandel (Vermietung) erweitert.

Mit unseren 20 Standorten sind wir sehr gut aufgestellt und können so ganz Deutschland auch regional abdecken. So können wir zum Beispiel von Kiel und Hannover aus viele Teile Norddeutschlands betreuen oder aus Bad Nauheim weite Teile Mitteldeutschlands oder aus Nürnberg ganz Nordbayern. Unser Netzwerk hat bisher gute Arbeit geleistet und wir sind froh, innerhalb von kurzer Zeit an jedem Ort der Republik sein zu können und die Aufträge unserer Kunden abarbeiten zu können.

DFPA: Welches sind die wesentlichen Vorzüge Ihres Konzepts?

Heinemann: Gerade in der heutigen Zeit, wo die Nachfrage nach Immobilien auch an B-, C- und D-Standorte hoch ist, wird für eine gute Betreuung eine gewisse räumliche Nähe zur Immobilie benötigt, die festgelegten Businesspläne auch erfolgreich umsetzen zu können. Nur mit der notwendigen Nähe zu den Immobilien und deren Märkte kann man erfahren, wie zum Beispiel die Stadtplanung aussieht, was den Mieter gerade bewegt und welche technischen Probleme die Immobilie eventuell hat. Hier können wir erfolgreich unterstützen. Da wir ein kleines, flexibles Team sind, können wir schnell und einfach auf die Anforderungen unserer Kunden reagieren. Und trotzdem haben wir einen großen Pool an Ressourcen, auf den wir projekt- und ortsbezogen reagieren können. Dies kann bei der zeitlich begrenzten Unterstützung unserer Kunden von zum Beispiel Mietflächenrücknahmen oder Bauleistungen hilfreich sein, genauso wie bei der Vermietung oder der Vorbereitung der Immobilien zum Verkauf. Aber auch die langfristige laufende Betreuung der Immobilie können wir so in Kombination aus lokalem Know-how und internationalen Standards bestmöglich sicherstellen. Dies ist besonders für Kunden interessant, die keine eigenen Ressourcen zur Betreuung Ihrer Investments in Deutschland oder auch nur den jeweiligen Regionen zur Verfügung haben.

Henning Heinemann ist geschäftsführender Gesellschafter der Arena Landlord Services GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main. Das 2017 gegründete Unternehmen übernimmt im Auftrag großer Investoren das Immobilienmanagement von Gewerbeimmobilien an deutschen B-, C- und D-Standorten.

www.arena-landlord-services.de

Zurück

interviews
Thomas Richter

Die kommenden Jahre werden für die Branche nicht einfacher

Am 13. Juni 2018 sprach Thomas Richter, Hauptgeschäftsführer des deutschen ...

Rene Delrieux

Yogatech statt Fintech

Für die Interviewreihe "Auf den Punkt" stellt die Redaktion von ...




Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …