Berliner Fintech kauft Frankfurter Bank

Das Berliner Fintech Raisin, das das Anlageportal „Weltsparen“ betreibt, übernimmt von einem mit dem amerikanischen Private-Equity-Fonds Lone Star verbundenen Unternehmen die Frankfurter MHB-Bank. Mit diesem Schritt sollen die Geschäftsfelder entlang der Wertschöpfungskette erweitert werden. Der Erwerb der Anteile an der MHB-Bank durch Raisin steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und der Europäischen Zentralbank.

Raisin-Mitgründer und CEO Dr. Tamaz Georgadze erläutert: „Als eines der führenden Fintechs in Europa glauben wir an nachhaltige Veränderungen im Finanzwesen, die die Bedürfnisse der Kunden und Partner in den Mittelpunkt stellen. Gemeinsam mit der MHB-Bank können wir unsere Dienstleistungen für unsere Kunden, Partnerbanken und Kooperationspartner weiter ausbauen und nahtlos verzahnen.”

Raisin bietet seinen Kunden einen Zugang zu vielfältigen Spar- und Investmentprodukten aus ganz Europa. Die über 165.000 Kunden können aus über 250 Sparprodukte von fast 70 europäischen Banken auf Raisins sieben Plattformen wählen. In Deutschland begleitet die MHB-Bank das Fintech seit dem Marktstart als Service-Bank für Kontoführung, Kundenidentifikation und den Zahlungsverkehr, die ausschließlich lizenzierten Instituten vorbehalten sind. Laut Georgadze kann durch die Akquisition das Anbinden von Einlagebanken und Distributionspartnern wie zum Beispiel o2 Banking von Telefónica Deutschland und N26 noch stärker aus einer Hand erfolgen. „Mit den geplanten Veränderungen können wir nachhaltig noch bessere Dienstleistungen für unsere Kunden und Partner anbieten. Wir wollen mit ‚Deposits as a Service‘ einen weit akzeptierten Marktstandard für Banken aus Europa schaffen“, so Georgadze.

Quelle: Pressemitteilung Raisin

Die Raisin GmbH ist ein Fintech mit Sitz in Berlin, das in Deutschland das Anlageportal „Weltsparen“ betreibt. Das 2012 gegründete Unternehmen bietet europäischen Sparern grenzüberschreitend Zugang zu Tages- und Festgeldern aus ganz Europa sowie zu global diversifizierten ETF-Portfolios.

www.raisin.com, www.weltsparen.de

Die MHB-Bank AG ist eine 1973 gegründete Fronting- und Service-Bank mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Unternehmen unterstützt Fintechs, Family Offices und Fonds bei der Umsetzung bankerlaubnispflichtiger Geschäftsmodelle unter anderem in den Bereichen Kredit, Einlagen, Konten und Zahlungsverkehr. (jpw1)

www.mhb-bank.de

Zurück

Beratung und Vertrieb

Julius Bär-Gruppe: Verwaltetes Vermögen steigt um zwölf Prozent

In den vier Monaten bis Ende April 2019 stiegen die verwalteten Vermögen der ...

PEH Wertpapier startet mit Zuwächsen in das Jahr 2019

Die Finanzdienstleistungsgruppe PEH Wertpapier ist erfolgreich in das ...




Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …