Fondskonzept und Invers bieten Auffanglösung für Metzler-Depots

Nachdem das Bankhaus Metzler beschlossen hat, seine Fondshandelsplattform Metzler Fund Xchange (MFX) zu verkaufen, haben Invers, eine der bestandsgrößten Betreuungsorganisationen Deutschlands für Versicherungsmakler und freie Finanzanlagenvermittler, und der Maklerverbund Fondskonzept beschlossen, betroffenen Anlagevermittlern eine Auffanglösung anzubieten.

Bei Übernahmen der Vergangenheit habe sich gezeigt, dass mit der Übertragung der Depotbestände von einer Plattform auf eine andere häufig „Reibungsverluste“ entstanden sind. Michael Buth, Geschäftsführer von Invers, sowie Hans-Jürgen Bretzke, Vorstand von Fondskonzept, betrachten die Überlieferung der Anschaffungs- und Transaktionsdaten als neuralgische Schwachstelle bei einem Systemwechsel. Ein Fehlen oder die unvollständige Darstellung der Daten führten einerseits zu einer nicht korrekten Darstellung der Wertentwicklung und andererseits zu Fehlern bei den steuerlichen Angaben. Dies geschehe insbesondere dann, wenn es sich um vor dem 1. Januar 2009 erworbene Anteile handelt. Daraus ergeben sich ein erheblicher Korrekturbedarf sowie zeitaufwändige Rückfragen von Kunden, die den Berater mit einem nur schwer abschätzbaren Zeitaufwand binden und darüber hinaus die Kundenbeziehung belasten können.

Vor diesem Hintergrund empfehlen Buth und Bretzke betroffenen Vermittlern, rechtzeitig zu handeln und eine Lösung zu suchen, die den individuellen Gegebenheiten beider Gruppen – Kunde und Makler – am besten entspricht. In diesem Zusammenhang weisen sie darauf hin, dass mit den jeweiligen Systemen Invers Makler Assistent (IMA) sowie Maklerservicecenter (MSC) und den Kooperationspartnern Augsburger Aktienbank, FFB, Ebase und Fondsdepot Bank leistungsfähige Alternativen zur Verfügung stünden. Zu den wichtigsten Funktionen der genannten Multibankenplattformen zählten die Administration von Anträgen und Orders, Depotauswertungen, Anlageempfehlungen, Neustrukturierungen von Depots sowie die Beratungsdokumentation und automatisierte Wirtschaftsprüfungen.

Quelle: Pressemitteilung Fondskonzept

Die Fondskonzept AG ist ein unabhängiger Maklerverbund mit Sitz in Illertissen. Das 1999 gegründete Unternehmen bietet für freie Makler, Vertriebe, Vermögensverwalter, Banken, Versicherungen und Haftungsdächer Dienstleistungen in den Bereichen Investmentfonds, Versicherungen, Bausparen und Finanzierungen. Per 31. Mai 2019 beträgt das von Fondskonzept administrierte Bestandsvolumen 10,3 Milliarden Euro.

www.fondskonzept-ag.de

Die Invers Versicherungsvermittlungsgesellschaft mbH (Invers) ist eine der bestandsgrößten Betreuungsorganisationen Deutschlands für Versicherungsmakler und freie Finanzanlagenvermittler. Das im Jahr 1986 als Rückversicherungsmakler gegründete Unternehmen hat seinen Sitz in Leipzig. (JF1)

www.invers-gruppe.de

Zurück

Beratung und Vertrieb

OVB auf Wachstumskurs

Der Finanzvermittlungskonzern OVB präsentierte seinen Aktionären auf der ...

"Haftungsrisiken im europäischen Bankenmarkt nach wie vor zu hoch"

Der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) und ...




Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …