Helaba gründet Beteiligungsgesellschaft für digitale Start-ups

Mit der Helaba Digital GmbH & Co. KG (Helaba Digital) gründet die Helaba Landesbank Hessen-Thüringen eine Beteiligungsgesellschaft für digitale Start-ups. Ziel der neuen Gesellschaft sind strategische Beteiligungen an Unternehmen, die mit ihren digitalen Lösungen das Geschäftsmodell der Helaba-Gruppe aktiv ergänzen und weiterentwickeln sowie die Kernprozesse der Bank optimieren. „Mit der Gründung der Helaba Digital setzten wir unsere digitale Agenda in der Helaba konsequent fort“, betont Thomas Groß, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Helaba. „Wir sind überzeugt davon, dass wir gemeinsam mit unseren Kunden von den zahlreichen Innovationen im Markt profitieren können.“

Die Helaba ist vor allem in der gewerblichen Immobilienfinanzierung, im Großkundengeschäft, Sparkassengeschäft und Zahlungsverkehr aktiv. Die neue Gesellschaft fokussiert daher auf Unternehmen, die digitale Transformation in den Bereichen Finanzdienstleistung (Fintechs), Regulatorik (Regtechs) und der Immobilienwirtschaft (Proptechs) vorantreiben. „Unsere Investments werden dabei auf einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit fußen“, erklären die beiden Geschäftsführer der Helaba Digital, Lucie Haß und Philipp Kaiser. „Wir wollen gemeinsam mit den Start-ups unsere Geschäfte weiterentwickeln. Neben der Finanzierung bieten wir ihnen Zugang zu unseren Experten und Kundengruppen und teilen mit ihnen die Erfahrungen aus relevanten Einheiten der Bank.“ Vorgesehen sind Investitionen vornehmlich in der Wachstumsphase, Investitionen in der Frühphase seien aber auch nicht ausgeschlossen.

Die Beteiligungsgesellschaft ergänzt die digitalen Aktivitäten der Helaba, die sich bereits mit einem Investment am Capnamic Fonds beteiligt und als Platin Sponsor des Tech-Quartiers das Start-up Ecosystem am Standort Frankfurt ausbaut.

Quelle: Pressemitteilung Helaba

Die Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale (Helaba), eine Anstalt öffentlichen Rechts mit Sitz in Frankfurt am Main und Erfurt, ist in den Geschäftsfeldern Sparkassenverbundbank, Förderbank und Geschäftsbank tätig. Zum Helaba-Konzern gehören die Frankfurter Sparkasse, die Direktbank 1822direkt, die LBS Hessen-Thüringen sowie die Förderbank WIBank. (JF1)

www.helaba.de

Zurück

Beratung und Vertrieb

JDC Group verbucht Zuwächse im ersten Quartal

Der Finanzvertrieb JDC Group ist erfolgreich in das Jahr 2018 gestartet. ...

Neues Fördermitglied für den AfW

Seit dem 1. April 2018 unterstützt die KAB Maklerservice GmbH mit ihrer ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …