Schulte neuer Vorstand der Deutschen Pfandbriefbank

Der Aufsichtsrat der Deutsche Pfandbriefbank (pbb) hat wie geplant Marcus Schulte als Mitglied des Vorstands bestellt. Im Vorstand übernimmt er das Ressort Treasury. Schulte wechselte Anfang 2017 als Generalbevollmächtigter zur pbb und übernahm im Rahmen seiner Einarbeitungsphase vor allem Aufgaben im Kredit- und Risikomanagement.

Zuvor war Schulte für die Credit Suisse tätig und dort für das Anleiheemissionsgeschäft von Finanzinstituten in Europa verantwortlich. Davor arbeitet er zehn Jahre für Bank of America Merrill Lynch und führte dort zuletzt das Team für das Anleihen- und Aktienemissionsgeschäft von Finanzinstituten in Deutschland und Österreich.

Der Aufsichtsratsvorsitzende der pbb Dr. Günther Bräunig sagte: „Wir setzen nunmehr die Bestellung von Marcus Schulte um, die wir langfristig vorbereitet hatten. Er ist ein ausgewiesener Experte im Kapitalmarktgeschäft und eine sehr gute Besetzung für das Vorstandsressort Treasury der pbb.“

Quelle: Pressemitteilung Deutsche Pfandbriefbank

Die pbb Deutsche Pfandbriefbank ist eine Spezialbank für die gewerbliche Immobilienfinanzierung und die öffentliche Investitionsfinanzierung. Der Geschäftsschwerpunkt liegt neben Deutschland auf Großbritannien, Frankreich, den nordischen Ländern und Ländern in Mittel- und Osteuropa. (mb1)

www.pfandbriefbank.com

Zurück

Beratung und Vertrieb

DVAG erzielt erneut Rekordgewinn

Nach drei Rekordjahren in Folge hat die Unternehmensgruppe Deutsche ...

Jung, DMS & Cie. kooperiert mit der Sparda-Bank Baden-Württemberg

Mit der zur Sparda-Bank Baden-Württemberg gehörenden Sparda ...




Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …