Hoffnung auf positive Überraschungen

Otmar Lang
Otmar Lang

Kommentar von Dr. Otmar Lang, Targobank, zu den Aussichten für die Aktienmärkte 2019: Seiner Einschätzung nach wecken jüngste Bewegungen die Hoffnung auf eine bessere Börse:

Ja, die Prognosen für die Märkte sind von Unwägbarkeiten, vor allem im politischen Bereich geprägt. Ja, die Stimmung der Anleger ist schlecht. Und ja: Die Signale der Charttechnik sind tatsächlich katastrophal. Es gibt kaum einen prominenten Aktienindex, der nicht signifikant unter seiner 200-Tage-Linie notiert, oder dessen langfristiger Aufwärtstrend nicht gerissen ist. Und dennoch: Wir glauben, dass das neue Jahr im Verlauf für die Märkte positive Überraschungen bringen wird. Woher wir diesen Optimismus nehmen?

  • Politische Börsen haben immer noch kurze Beine. Das hat sich nicht geändert. Die Unwägbarkeiten rund um Brexit und US-Handelsstreit dürften die Märkte also nicht dauerhaft belasten.
  • Die Stimmung an den Aktienmärkten ist so schlecht, dass man sie schon wieder als Kontraindikation werten kann. Einzig die nur durchschnittliche Aktienvolatilität bremst hier den Optimismus. Hier ist vielleicht noch nicht alles ausgestanden.
  • Die US-Konjunktur läuft gut, das wird sich auch 2019 nicht ändern. Der Euroraum ist zwar im Abschwung, doch Italien, Frankreich und auch Deutschland halten 2019 fiskalpolitisch dagegen. Auch das macht Hoffnung.
  • Optimistisch stimmen uns auch erste Anzeichen einer konjunkturellen Stabilisierung in Deutschland und China. Hier zeigen die entsprechenden OECD Frühindikatoren zur Wirtschaftsentwicklung nicht mehr nach unten. In China dürften zudem Stützungsmaßnahmen dazu beitragen, dass die Wirtschaft im Jahresverlauf 2019 wieder robuster wird.

Diese jüngsten Bewegungen sind zwar noch sehr vage. Sie werden zu Beginn des neuen Jahres noch kein Ende des Abwärtstrends bringen. Dennoch wecken sie die Hoffnung auf eine bessere Börse im Verlauf des Jahres 2019. Vor diesem Hintergrund sehen wir im späteren Jahresverlauf die Chance auf steigende Aktienkurse, auch weil Aktien nicht mehr teuer sind. Darüber hinaus sind die Investoren höchstens nur noch durchschnittlich investiert, was ebenfalls das Potenzial für steigende Kurse eröffnet.

Dr. Otmar Lang ist Chefvolkswirt der Targobank, Düsseldorf, einer Tochtergesellschaft der französischen Genossenschaftsbank Crédit Mutuel.

www.targobank.de

Zurück

Gastbeiträge
Thomas Boeckelmann

EZB verstärkt Marktunsicherheiten

Kommentar von Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der ...

Otmar Lang

Der monetäre Schlingerkurs der EZB

Kommentar von Dr. Otmar Lang, Targobank, im Anschluss an die Entscheidung der ...




Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …