Arabesque-Aktienfonds mit höchstem Rating

Der weltweit in Aktien nachhaltiger Unternehmen investierende Fonds „Arabesque SICAV - Arabesque Systematic R“ des Vermögensverwalters Arabesque Asset Management wird von der Ratingagentur Scope Analysis mit „A“ („sehr gut“) bewertet. Erstmals wurde der Fonds im April 2017 geratet. Im Vergleich zur Erstbewertung konnte sich der Fonds bei zahlreichen Kriterien weiter verbessern.

Der „Arabesque Systematic R“ wurde im Januar 2015 von Arabesque aufgelegt und verfügt zum Bewertungsstichtag (30. November 2017) über eine Fondshistorie von 34 Monaten. Bis zu diesem Zeitpunkt konnte der Fonds eine Performance von 7,7 Prozent per annum und bis Ende des Jahres 2017 eine kumulierte Performance von 28,9 Prozent erzielen. Das von Arabesque als nachhaltig definierte Aktienuniversum umfasst derzeit rund 3.000 Werte (Vorjahr: 1.200 Unternehmen).

Der Auswahlprozess ist mehrstufig und computergestützt. Er basiert auf einem umfassenden Kriterienkatalog. Die Aktien werden anhand von 500 Kriterien – 300 mehr als im Vorjahr – aus den Bereichen Umwelt, Soziales und verantwortungsvolle Unternehmensführung (ESG) unter Berücksichtigung des Best-in-Class-Ansatzes ausgewählt. Das heißt, es werden aus allen Branchen diejenigen Unternehmen ausgewählt, die die besten Nachhaltigkeitsleistungen ihrer Branche erbringen.

Der Fonds wird unabhängig von einer Benchmark gemanagt. Ziel der Strategie ist es, einen risikoadjustierten Mehrwert aus „Quant & Nachhaltigkeit“ im Vergleich zu konventionellen Ansätzen und langfristig eine Outperformance gegenüber dem MSCI All Country World Index zu erzielen.

Scope Analysis bewertet unter anderem positiv, dass die Investmentstrategie bereits seit 2011 professionell getestet und seit Auflage der US-Dollar-Tranche im August 2014 erfolgreich realisiert wird. Positiv bewerten die Scope Analysten auch die hohe Identifikation und die gleichgerichteten Interessen zwischen Anlegern, Fondsmanagern und der Geschäftsführung.

Die Qualifikationen und bisherige berufliche Laufbahn des hauptverantwortlichen Portfoliomanagers Dr. Hans-Robert Arndt und seines Stellvertreters Philipp Müller passen laut Scope ideal zum rein quantitativen Investmentprozess. Als unterdurchschnittlich bewertet Scope die Erfahrung der Portfoliomanager im Bereich „Portfolioverantwortung“ mit nur drei Jahren. Die Investmenterfahrung der beiden Manager beträgt elf beziehungsweise zehn Jahre.

Der Investmentansatz des „Arabesque Systematic“ basiert auf einem nachhaltig selektierten, globalen Aktienuniversum und einem Momentum basierten Trendfolgemodell, das risikoadjustiert sowohl die Allokation zwischen Aktien und Liquidität als auch die Einzelwert-Selektion durchführt. Dieser Investmentansatz wirkt sich risikomindernd auf das Portfolio aus und wird von Scope positiv bewertet. Positiv in die Bewertung fließt zudem ein, dass eine schnelle Liquidierbarkeit des Portfolios gewährleistet wird.

Quelle: Ratingmitteilung Scope Analysis

Arabesque Asset Management Ltd (Arabesque) ist ein Vermögensverwalter der sich ausschließlich auf quantitatives und nachhaltiges Investieren spezialisiert hat. Aktuell beschäftigt die Arabesque-Gruppe Mitarbeiter in London, Frankfurt und New York. (JF1)

www.arabesque.de

www.scoperatings.com

Zurück

Investmentfonds

Investec AM baut Nachhaltigkeitsengagement aus

Der Investment Manager Investec Asset Management (Investec AM) verstärkt ...

Candriam launcht Lernplattform für nachhaltiges Investieren

Die Fondsgesellschaft Candriam hat die weltweit erste frei zugängliche ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …