"Ve-RI Listed Real Estate": Anteil an europäischen Werten wächst

Die Kapitalverwaltungsgesellschaft Veritas Investment hat die Reallokation des global in REITs (Real Estate Investment Trusts) und börsennotierte Immobilienaktien investierenden „Ve-RI Listed Real Estate“ für das dritte Quartal abgeschlossen. Zur Selektion der Aktien verwendet das Fondsmanagement von Veritas Investment das eigens entwickelte Aktienselektionsmodell, das rein systematisch vorgeht. Neben Quality- und Value-Bewertungen kommen dabei die rein quantitativen Faktoren Trendstabilität, Low Risk und Nachhaltigkeit (sogenannte ESG-Kriterien) zum Einsatz.

„Unser Ziel ist es, unterbewertete Qualitätsaktien aus dem Immobilienbereich zu finden, die in der Vergangenheit auch stürmische Zeiten an den Märkten mit einer relativ geringen Schwankungsbreite überstanden haben. Das erklärt auch, warum sich in unserem Portfolio wenige US-amerikanische Werte befinden“, erklärt der zuständige Fondsmanager von Veritas Investment, Christian Riemann, das grundsätzliche Vorgehen.

Aus der Kombination dieser Kriterien ergibt sich ein Gesamtranking. Die 30 Werte, die in diesem Aktienselektionsprozess aus rund 400 in Frage kommenden Titel insgesamt am besten abschneiden, bilden das Portfolio des Fonds. „So ist man als Anleger mit dem ,Ve-RI Listed Real Estate‘ hoch flexibel in rund 4.000 Immobilien weltweit investiert. Quartalsweise überprüfen wir die Zusammensetzung des Fonds. So können wir zügig auf Marktveränderungen reagieren. Unsere Investments sind an keine bestimmte Immobilie oder fixes Immobilienportfolio gebunden“, so Riemann weiter.

Insgesamt wurden diesmal neun Titel des Fonds ausgetauscht. Zum ersten Mal im „Ve-RI Listed Real Estate“ vertreten sind die australische Shopping Centres Austalasia Properties Group (SCA) und die Aeon REIT aus Japan. Beide Unternehmen sind im Sektor Einzelhandel und Shoppingcenter tätig. Die SCA wurde im Oktober 2012 von der Woolworth Limited gegründet und besitzt nach eigenen Angaben ein diversifiziertes Portfolio von insgesamt 77 Einkaufszentren in ganz Australien mit einem Gesamtwert von etwa 2,5 Milliarden US-Dollar (Stand: 31. Dezember 2017).

Für mindestens die nächsten drei Monate enthält der Fonds somit börsennotierte Gesellschaften aus insgesamt 14 Nationen. Am stärksten vertreten sind Werte aus Singapur (17 Prozent) gefolgt von Kanada, Großbritannien und Deutschland mit jeweils 13 Prozent. Europäische Werte stellen mit 53 Prozent weiterhin den größten Anteil; Asia Pacific kommt auf 30 Prozent und Nordamerika auf 17 Prozent.

Quelle: Pressemitteilung Veritas Investment

Die Veritas Investment GmbH ist eine konzernunabhängige Kapitalverwaltungsgesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main, die auf systematische, regelbasierte Investmentstrategien spezialisiert ist. Die Produktpalette umfasst nach Trendfolgemodellen gemanagte Aktien-, Misch- und ETF-Dachfonds. Das 1991 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 20 Mitarbeiter und verwaltet ein Vermögen in Höhe von über 700 Millionen Euro. (JF1)

www.veritas-investment.de

Zurück

Investmentfonds

Flaggschifffonds "Carmignac Patrimoine" will Aktienauswahl verbessern

Der Vermögensverwalter Carmignac Gestion hat David Older zum Co-Manager des ...

AXA IM baut Responsible Investments aus

Nachhaltiges Investieren spielt für Anleger eine immer größere Rolle. ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …