Veritas-Aktienfonds erhält das Siegel „DFI Top-Fonds“

Der Europa-Aktienfonds „Ve-RI Equities Europe“ der Fondsgesellschaft Veritas Investment wurde vom Analysehaus Deutsches Finanzdienstleistungs-Institut (DFI) mit dem Siegel „DFI Top-Fonds“ ausgezeichnet. Mit diesem Siegel zeichnet das DFI nur Fonds aus, die nach seinen Berechnungen zu den besten 25 Prozent der jeweiligen Vergleichsgruppe zählen. Seit seiner Strategieumstellung zum 1. März 2013 erwirtschaftete der „Ve-RI Equities Europe“ in den vergangenen drei Jahren (bis 29. Februar 2016) einen Wertzuwachs von insgesamt 32,95 Prozent. Dies entspricht einer annualisierten Rendite für diesen Zeitraum von rund 9,9 Prozent. Dabei seien Schwankungsrisiken erfolgreich reduziert worden. In der zugrundeliegenden Vergleichsgruppe aus 495 Fonds gehört der „Ve-RI Equities Europe“ bezüglich der Volatilität dem DFI zufolge sogar zu den besten zehn Prozent.

Der „Ve-RI Equities Europe“ ist ein konzentrierter Europa-Aktienfonds, der auf Basis eines systematischen prognosefreien Investmentprozesses unterbewertete (Value) europäische Qualitätstitel (Quality) auswählt. Die Basis dieses Investmentprozesses bildet das von Veritas Investment entwickelte Quality-Value-Modell. Unternehmen mit hohen Verlustrisiken in Stressphasen werden durch den extreme Value-at-Risk als weiteres Selektionskriterium identifiziert und fallen dadurch im Ranking zurück. Darüber hinaus werden Nachhaltigkeitskriterien (ESG - Environment, Social, Governance) herangezogen, um möglichst gut geführte Unternehmen zu berücksichtigen. Am Ende des Selektionsprozesses entsteht eine Rangliste von rund 600 europäischen Aktien, die diesen Investmentprozess durchlaufen haben. „Die 30 besten Unternehmen aus diesem Ranking werden gleichgewichtet in den Fonds aufgenommen“, fasst Dr. Dirk Rogowski, Geschäftsführer von Veritas, die Fondsstrategie zusammen. Quartalsweise werde der Investmentprozess wiederholt und gegebenenfalls die Fondszusammensetzung angepasst.

Die Auszeichnung als „DFI Top-Fonds“ erhalten Investmentfonds, die mindestens drei Jahre alt sind und unter Berücksichtigung der zurückliegenden Performance und Volatilität zu den besten 25 Prozent der am Markt befindlichen Fonds ihrer Kategorie gehören. Unterschieden wird dabei, ob die Fonds jünger als fünf Jahre („mid term“) oder älter als fünf Jahre („long term“) sind.

Quelle: Pressemitteilung Veritas

Die Veritas Investment GmbH ist eine konzernunabhängige Kapitalanlagegesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main, die auf systematische, regelbasierte Investmentstrategien spezialisiert ist. Die Produktpalette umfasst nach Trendfolgemodellen gemanagte Aktien-, Misch- und ETF-Dachfonds. Das 1991 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 20 Mitarbeiter und verwaltet ein Vermögen in Höhe über 700 Millionen Euro.

www.veritas-investment.de

Die Deutsches Finanzdienstleistungs-Institut GmbH (DFI) ist ein Research- und Analysehaus mit Sitz in Hamburg. Das DFI gehört zur Cash.Medien AG. (JF1)

www.dfi-analyse.de

Zurück

Investmentfonds

Veritas-Fonds steigert Anteil australischer Werte

Die quartalsweise stattfindende und damit vierte Reallokation in 2018 des ...

Amundi bekräftigt Wachstumsbestrebung im deutschen Markt

Mit der Gründung eines Beirats will der Vermögensverwalter Amundi ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …