Assekuranz: Produktgestaltung durch Analysen gefordert

Cash-online veröffentlichte am 16. September 2014 einen Artikel, wonach laut einer Untersuchung zur Prozessoptimierung in der Assekuranz herausgefunden wurde, dass Versicherer im Zuge der Produktgestaltung zu wenig auf Analysen und Studien zurückgreifen würden.  Die Folge: erfolgsrelevante Perspektiven und Potenziale blieben weitestgehend unberücksichtigt. Das Kölner Analysehaus Heute und Morgen sieht Nachholbedarf bei der systematischen Verknüpfung verschiedener Perspektiven innerhalb der jeweiligen Unternehmen. Dies sei in der Konsumgüterindustrie seit Langem gängige Praxis. (www.cash-online.de) 

Zurück

Pressedigest

Der neue "Immobilienbrief" ist erschienen

Die aktuelle Ausgabe der "Der Immobilienbrief Nr. 449" des ...

Amundi bekundet Interesse an DWS

Der Vermögensverwalter Amundi zeigt Interesse an der Deutschen-Bank-Tochter ...




Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …