Frisco: Immobilieninvestments lohnen sich

Die Wirtschaftswoche veröffentlichte am 9. September 2014 in ihrer Online-Ausgabe einen Artikel über die Wohnungsnot in San Francisco und die dadurch bedingt explodierenden Mieten. Nachdem der Stadtrat 2012 aufgrund der Wohnungsnot in San Francisco Wohnungen mit einer Mindestgröße von 20 Quadratmetern zuließ, wurden Appartements im „Schuhkarton-Format“ erstellt. Eine lohnende Investition, denn in der Stadt an der Westküste der USA werden solche Micro-Appartement in Problemstadtteilen mit beispielsweise einer Fläche von 26 Quadratmetern für 1.850 Dollar monatlich vermietet. Bei Eigentumswohnungen werden Quadratmeterpreise von bis zu 14.000 Dollar aufgerufen. (www.wirtschaftswoche.de)

Zurück

Pressedigest

Der neue "Immobilienbrief" ist erschienen

Die aktuelle Ausgabe der "Der Immobilienbrief Nr. 449" des ...

Amundi bekundet Interesse an DWS

Der Vermögensverwalter Amundi zeigt Interesse an der Deutschen-Bank-Tochter ...




Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …