Handelskammer Hamburg: Torsten Teichert scheitert bei Präses-Wahl

Bei der Wahl zum Präses der Handelskammer Hamburg am 24. Januar 2019 hat keiner der beiden Kandidaten die erforderliche Mehrheit von 33 Stimmen erreicht, meldet das „Hamburger Abendblatt“ online. Auf Dr. Johann Killinger, geschäftsführender Gesellschafter der Buss-Gruppe, entfielen 30 Stimmen, auf den Finanzberater Dr. Torsten Teichert, der bis Ende 2017 Vorstandsvorsitzender des Asset Managers Lloyd Fonds war, nur 26.

„Das Resultat ist für mich nicht unerwartet“, sagte Killinger. Er ließ offen, ob er bei noch einmal zur Wahl antritt. „Das muss ich noch sorgfältig überlegen.“ Teichert hingegen legte sich bereits fest: Er steht nicht noch einmal als Kandidat für das Amt des Präses zur Verfügung. „Es ist eine bleihaltige Luft hier in der Kammer.“ Und: „Der Wahlkampf war nicht schön.“

Anfang Dezember vergangenen Jahres hatte Tobias Bergmann aufgrund interner Unstimmigkeit im Präsidium sein Amt als Präses der Handelskammer Hamburg aufgegeben. In den vorangegangenen Monaten habe sich ein fortwährender Machtkampf zwischen ihm und seinem Vizepräses Teichert abgespielt. So wurden immer wieder Bergmann-Entscheidungen angefochten. Als Plenumsmitglieder und Teichert-Sympathisanten öffentlich den Rücktritt des Präses forderten, kam Bergmann der Rücktrittsforderung nach.

Dass nun kein Nachfolger gefunden wurde, verlängert die Zeit der Grabenkämpfe. „Die Spaltung im Plenum geht damit weiter“, sagte Killinger. Teichert erklärte, dass es in einer so heterogenen Gruppe schwer sei, eine Gesamtinteressenvertretung der Wirtschaft herbeizuführen. Allerdings hoffe er, dass die gescheiterte Wahl positive Auswirkungen nach sich ziehe und der Dialog in der Kammer wieder in Gang komme.

Die Plenumsmitglieder verhinderten immerhin die totale Handlungsunfähigkeit und wählten ein Vizepräsidium, das mit sechs Mitgliedern ausreichend groß ist, um politische und finanzielle Entscheidungen zu treffen. André Mücke wird, wie schon bisher, als Interims-Präses die Amtsgeschäfte vorläufig führen.

Als neuer Termin zur Präseswahl stehe ein Termin Anfang März zur Debatte. (JF1)

www.abendblatt.de

Zurück

Pressedigest

Erhebung von Unternehmensdaten ist Wettbewerbs- und Kostenfaktor

Das Compliance Management und das Berufsbild des Compliance Officers bewegen ...

In Memoriam Dr. Klaus Jung

EXXECNEWS-Herausgeber Dr. Dieter E. Jansen würdigt in Ausgabe15/2019 den ...




Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …