Keine Immobilienblase, auch wenn der Markt teilweise überhitzt ist

Das Handelsblatt veröffentlichte am 18. September 2014 in seiner Online-Ausgabe ein Interview mit Rolf Elgeti, dem scheidenden Vorstandsvorsitzenden des Hamburgischen Immobilienunternehmens TAG. Neben den Beweggründen für seinen Rücktritt zu Ende Oktober 2014 kommentiert Elgeti seine Sicht auf den Immobilienmarkt. Dabei geht er nicht von einer Immobilienblase aus, auch wenn er den Immobilienmarkt in Bereichen als überhitzt ansieht. So seien beispielsweise hochwertige Wohnungen bei denen die Quadratmeterpreise bei 5.000 Euro pro Quadratmeter liegen keine sich lohnende Kapitalanlage. (www.handelsblatt.com)

Zurück

Pressedigest

Der neue "Immobilienbrief" ist erschienen

Die aktuelle Ausgabe der "Der Immobilienbrief Nr. 449" des ...

Amundi bekundet Interesse an DWS

Der Vermögensverwalter Amundi zeigt Interesse an der Deutschen-Bank-Tochter ...




Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …