Neuer ETF setzt auf vegane Produkte

Drei britische Investmentbanker und erklärte Veganer haben 2017 die Firma „Beyond Advisors” gegründet, mit dem Ziel vegane Investmentprodukte zu kreieren. Nun hat das Unternehmen bei der amerikanischen Börsenaufsicht die Zulassung eines vegan investierenden Exchange Traded Fund (ETF) beantragt, der vom kommenden Jahr an gehandelt werden soll. Das meldet „FAZ.net“.

Basis sei der eigens geschaffene „US Vegan Climate Index”, der nur Unternehmen beinhalte, die nachhaltig und „ohne Grausamkeit“ arbeiten. Ausschlusskriterien seien Tierversuche und Produkte mit tierischen Bestandteilen, aber auch andere Nachhaltigkeitskriterien wie die Verwendung fossiler Brennstoffe, Waffenproduktion oder Verstöße gegen Menschenrechte.

Der ETF solle dennoch den amerikanischen Aktienmarkt breit abbilden. Der vegane Index basiert auf dem „Solactive US Large Cap Index“, der dem S&P-500 ähnlich ist. Sei eine Branche aufgrund von Ausschlüssen großer Unternehmen nicht ausreichend repräsentiert, sollen kleinere Unternehmen aus dem Index die Lücke füllen. (mb1)

www.faz.net

Zurück

Pressedigest

Wölbern-Prozess: Verfahren gegen Bird & Bird-Anwalt eingestellt

Im Strafprozess um den Anlegerskandal des früheren Emissionshauses Wölbern ...

Der neue "Immobilienbrief" ist erschienen

Die aktuelle Ausgabe "Der Immobilienbrief Nr. 437" des Informationsportals ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …