BVI kritisiert EU-Gesetzentwurf zum grenzüberschreitenden Vertrieb

Der deutsche Fondsverband BVI wertet den Gesetzentwurf der EU-Kommission zum Abbau von Hürden im grenzüberschreitenden Vertrieb als enttäuschend. Statt Barrieren abzubauen, schaffe die Kommission mit dem Gesetzesvorschlag neue.

Zurück

Recht

UDI-Vermögensanlagen in Schwierigkeiten

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) macht gemäß § ...

Verbraucherzentrale startet Sammelaktion für Widerspruch von Lebensversicherungen

Für Policen der ehemaligen Volksfürsorge Lebensversicherung startet die ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …