Noblewood Group: Anhaltspunkte für fehlende Verkaufsprospekte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Anhaltspunkte dafür, dass die Noblewood Group drei Vermögensanlagen in Form von Direktinvestments in Paulownia-, australische Zeder- und Mahagoni-Bäume öffentlich in Deutschland anbietet. Entgegen § 6 Vermögensanlagengesetz (VermAnlG) wurden keine Verkaufsprospekte veröffentlicht. (JF1)

Quelle: Verbrauchermeldung BaFin

www.bafin.de

Zurück

Recht

"Kalkulation der Gothaer Riester-Rente ReFlex bleibt verbraucherfeindlich"

Die Gothaer Lebensversicherung will gegen das vom Bund der Versicherten (BdV) ...

Globales Gremium will Klima- und Umweltrisiken stärker ins Risikomanagement einbinden

Das Network for Greening the Financial System (NGFS), in dessen ...




Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …