Versicherungsaufsicht: Schwerpunkte 2018

Zum Zwecke eines effektiven und effizienten Ressourceneinsatzes legt die von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) übernommene Versicherungsaufsicht jährlich ihre Schwerpunkte fest.

Als Schwerpunkte für das Jahr 2018 meldet die BaFin folgende Themen:

  • Cyber-Sicherheit (bei ausgewählten Versicherern)
  • Umgang der Versicherer (Standardformel-Anwender) mit den Economic Scenario Generators (ESGs) bei der Bewertung der versicherungstechnischen Rückstellungen unter Solvency II
  • Nachhaltigkeit in der Kapitalanlage von Versicherern und Pensionsfonds
  • Analyse eines möglichen „Search for Yield“-Verhaltens von Pensionsfonds bei der Neuanlage ihrer Kapitalanlagen
  • Prämien, Schaden- und Ergebnisentwicklung in der Schaden- und Unfallversicherung
  • Schadenrückstellungen (bei ausgewählten Schaden- und Unfallversicherern)
  • Auswertung der regelmäßigen Berichterstattung (Regular Supervisory Reporting- – RSR)

Für die Schwerpunktsetzung identifiziert, bewertet und priorisiert die Versicherungsaufsicht alle relevanten Aufsichtsthemen. Bei der Auswahl fokussiere sie sich auf Themen, die sich aus der täglichen operativen Aufsicht ergeben. Darüber hinaus werden laut BaFin auch Aspekte erfasst, die für den Sektor insgesamt regulatorisch oder strategisch von besonderer Bedeutung sind. Sollten sich die Rahmenbedingungen ändern, könne dies bei Bedarf berücksichtigt werden. (mb1)

Quelle: Pressemitteilung BaFin

www.bafin.de

Zurück

Recht

Neue Anforderungen für Produktinformationsblätter für BU- und Risikolebensversicherungen

Produktinformationsblätter ergänzen die vorvertraglichen Informationen für ...

EU-Prospektverordnung: Bundesverband Crowdfunding sieht Nachbesserungsbedarf

Am 11. April 2018 hat die Bundesregierung einen Gesetzesentwurf zur Ausübung ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …