Corestate schließt Club Deal - Investmentvolumen beträgt 212 Millionen Euro

Der europäische Immobilien-Investment-Manager Corestate hat seinen Club Deal „High Street VII“ mit einem Investmentvolumen von 212 Millionen Euro erfolgreich geclosed. „High Street VII“ umfasst ein Portfolio von 24 Einzelhandelsobjekten mit einer Gesamtfläche von knapp 100.000 Quadratmetern in 17 deutschen Mittelstädten. Zu den Ankermietern gehören dm, Müller, New Yorker und Rewe.

Mit dem Ankauf einer Immobilie in der Fußgängerzone von Cloppenburg, als letzte Transaktion für „High Street VII“, hat Corestate zum siebten Mal das eingeworbene Kapital für die auf Einzelhandelsimmobilien in exponierten Lagen deutscher Mittelstätte ausgerichtete Investmentreihe vollständig investiert.

Das Folgeprodukt „High Street VIII“ ist im April 2018 gestartet und mit Objekten in Rostock und Sindelfingen investiert. Das geplante Ziel-Investitionsvolumen soll rund 250 Millionen Euro betragen. Insgesamt wurden in die Investmentreihe Einzelhandelsobjekte im Gesamtvolumen von mehr als zwei Milliarden Euro eingebracht.

Thomas Landschreiber, CIO und Mitgründer von Corestate: „Unsere ,High Street‘-Reihe bietet eine attraktive Alternative zu den üblichen Konzepten mit Großstadtfokus. Einzelhandelsimmobilien in Fußgängerzonen deutscher prosperierender Mittelstädte überzeugen unsere Investoren nach wie vor. Wir werden diesen Ansatz auch zukünftig weiter verfolgen und darüber hinaus unsere Produktpalette im Bereich Einzelhandel durch weitere Investmentprogramme weiter diversifizieren.“

Quelle: Pressemitteilung Corestate

Corestate Capital Holding S.A. (Corestate) ist ein Investmentmanager und Co-Investor mit einem verwalteten Vermögen von circa 25 Milliarden Euro. Die Gesellschaft hat ihren Hauptsitz in Luxemburg und verfügt über 42 weitere Büros unter anderen in Frankfurt, London, Madrid, Singapur und Zürich. Corestate beschäftigt über 730 Mitarbeiter und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. (JF1)

www.corestate-capital.de

Zurück

Sachwertinvestments

Frankfurter Bürohochhaus wechselt für 670 Millionen Euro den Eigentümer

Die Beratungsgesellschaft Cushman & Wakefield begleitet im Auftrag des Real ...

Deka Immobilien kauft tschechisches Logistikportfolio und legt Spezial-AIF auf

Die Investmentgesellschaft Deka Immobilien hat für rund 460 Millionen Euro ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …