Deutsche Bildung Studienfonds: Zweite Tranche der Anleihe kann gezeichnet werden

Die zweite Tranche der aktuellen Anleihe des „Deutsche Bildung Studienfonds II“, eines Anbieters von Studienfinanzierungen mit einkommensabhängiger Rückzahlung, kann ab sofort von privaten und institutionellen Anlegern gezeichnet werden. Die börsengehandelte Anleihe hat ein Gesamtvolumen von bis zu zehn Millionen Euro, aufgeteilt in zwei Tranchen von jeweils fünf Millionen Euro. Die erste Tranche ist bereits im Juli 2017 platziert worden. Die endfällige Anleihe wird mit 4,0 Prozent per annum verzinst. Die jährliche Zinszahlung erfolgt erstmals am 13. Juli 2018.

Aktuell studieren 2,8 Millionen Studenten in Deutschland. Laut der Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks (DSW) wenden unverheiratete Studenten mit eigenem Haushalt in Deutschland durchschnittlich 918 Euro pro Monat für ihr Studium auf. Den Großteil finanzieren Eltern und Verwandte. Einige bekommen Bafög, doch die wenigsten den Höchstsatz, der mit 735 Euro die Kosten auch nur teilweise deckt. Ein Stipendium erhalten vier Prozent, etwa jeder zehnte Student ist auf weitere Finanzierungsquellen angewiesen. Im Auslandsstudium, an privaten Hochschulen oder wenn in der Abschlussphase weniger Zeit für Nebenjobs bleibt, steigt der Finanzierungsbedarf. Seit einigen Jahren verschärfen außerdem die teils deutlich gestiegenen Lebenshaltungskosten in den Hochschulstädten die Finanzierungsprobleme während des Studiums.

Der Deutsche Bildung Studienfonds (Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG) schließt die Finanzierungslücke und begleitet Nachwuchsakademiker mit Beratungsangeboten und einem Netzwerk auch inhaltlich auf dem Weg in das Arbeitsleben. Die Bewerber durchlaufen ein stringentes Auswahlverfahren. Als Manager des Studienfonds verantwortet die Deutsche Bildung AG die Auswahl und gezielte Förderung der Studenten und deren Rückzahlungen. Die durchschnittliche Vertragslaufzeit beträgt acht Jahre. Absolventen zahlen an den Studienfonds einen bereits zu Vertragsbeginn festgelegten Anteil des Bruttoeinkommens über eine fest vereinbarte Dauer zurück.

Quelle: Pressemitteilung Deutsche Bildung Studienfonds

Die Deutsche Bildung AG ist als Manager des Studienfonds für die Auswahl und gezielte Förderung der Studenten und deren Rückzahlungen verantwortlich. Die Gesellschaft realisiert dieses Geschäftsmodell seit 2007. Seit 2016 wird das Investment in Bildung auch privaten Anlegern ermöglicht. (JF1)

www.deutsche-bildung.de

Zurück

Sachwertinvestments

Oltmann Gruppe legt Schiffsbeteiligung auf

Rund zehn Jahre nach Beginn der Schifffahrtskrise startet der ...

Patrizia baut ihr 1,8 Milliarden Euro starkes Logistikportfolio weiter aus

Die Immobilien-Investmentgesellschaft Patrizia hat für den Logistik-Fonds ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …