Deutsche Finance: "PPP Fund" mit 143 Prozent Gesamtmittelrückfluss

Der internationale Finanzkonzern Deutsche Finance Group schließt zum 31. Dezember 2018 seinen „PPP Privilege Private Partners Fund“ mit einem Gesamtmittelrückfluss in Höhe von 143 Prozent an die Anleger. Die Fondsauflösung (Liquidationsphase) beginnt am 1. Januar 2019 und endet zum 31. Dezember 2019. Der „PPP Fund“ verfügte über ein breit diversifiziertes Gesamtportfolio, bestehend aus sechs institutionellen Zielfonds, mit Investitionen in elf Ländern und 130 Direktinvestments aus dem Bereich Private Equity Real Estate, Immobilien und Infrastruktur.

„Wir freuen uns, dass wir die Fondsauflösung mit einem Gesamtmittelrückfluss in Höhe von 143 Prozent an die Anleger bekanntgeben dürfen. Die Auszahlung an die Anleger erfolgt in zwei Tranchen während der Liquidationsphase. Wir bedanken uns bei unseren Vertriebspartnern und Kunden für das uns entgegengebrachte Vertrauen“, so André Schwab, Geschäftsführer von Deutsche Finance Investment.

Quelle: Pressemitteilung Deutsche Finance

Die Deutsche Finance Group ist ein internationaler Finanzkonzern und spezialisiert auf Financial Services und Investment Management. (JF1)

www.deutsche-finance-group.de

Zurück

Sachwertinvestments

Real I.S. verkauft Bürogebäude in Frankreichs Hauptstadt

Der Fondsdienstleister Real I.S. hat im Auftrag des Immobilien-Spezial-AIF ...

KGAL kauft für Immobilien-Spezial-AIF ein

Der Investment- und Assetmanager KGAL setzt seine Einkaufstour forciert fort. ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …