Exporo kündigt Crowdinvesting in Metropolregion Rhein-Ruhr an

Die Crowdinvesting-Plattform Exporo startet in Kürze das neue Projekt „Portfolio NRW“ bestehend aus sieben Immobilien in der Metropolregion Rhein-Ruhr. Verteilt auf 102 Einheiten, verfügen die Bestandsgebäude über eine Gesamtwohnfläche von 5.253 Quadratmetern sowie Gewerbeflächen von insgesamt 3.228 Quadratmetern. Das diversifizierte Wohn- und Gewerbeimmobilienportfolio wird überwiegend wohnwirtschaftlich genutzt und generiert laut Unternehmensangaben stabile Mieteinnahmen. Die durchschnittliche Mietlaufzeit der sieben Immobilien beträgt über vier Jahre bei den Gewerbemietverträgen.

Das Investment läuft maximal 36 Monate bis zum 28. Februar 2021. Verzinst werden soll das Darlehen der Anleger mit 5,5 Prozent per annum (endfällig). Die Fremdkapitalfinanzierung steht langfristig, über die Maximallaufzeit dieser Vermögensanlage hinaus, zur Verfügung. Das Besondere an diesem Angebot laut Exporo: Die Rückführung ist nicht nur aus Verkaufserlösen der sieben Immobilien möglich, sondern auch aus zukünftigen Verkaufserlösen des gesamten Bestands der Emittentin.

Quelle: Pressemitteilung Exporo

Die Exporo AG mit Sitz in Hamburg wurde im Jahr 2014 gegründet und ist eigenen Angaben zufolge die größte deutsche Crowdinvesting-Plattform für Immobilien. Private Anleger können dort mit Summen ab 500 Euro professionelle Immobilienprojekte finanzieren. Seit 2014 hat das Fintech-Start-up 95 Immobilienprojekte mitfinanziert. Das vermittelte Kapital beträgt knapp 130 Millionen Euro. (Stand: 5. Februar 2018) (JF1)

www.exporo.de

Zurück

Sachwertinvestments

RWB Fonds: Drei neue Ausschüttungen für Privatanleger

Im Juli schütten erneut drei Private-Equity-Dachfonds von RWB Private ...

Wealthcap setzt positive Entwicklung im Publikumsgeschäft fort

In den ersten gut vier Monaten 2018 hat der Fondsinitiator Wealthcap rund 120 ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …