Immobilienfonds prägen weiterhin den Zweitmarkt für Geschlossene Fonds

Mit einem guten vierten Quartal beschließt der Zweitmarkt für Geschlossene Fonds ein starkes Handelsjahr 2018. Während das am Markt gehandelte Nominalkapital im Vergleich zu 2017 um fünf Prozent auf 295,28 Millionen Euro sinkt, steigt die Summe der Kaufpreise im gleichen Zeitraum um fast 22 Prozent auf 216,54 Millionen Euro. Der durchschnittliche Handelskurs über alle Anlageklassen liegt im Jahr 2018 bei 73,33 Prozent – und damit um mehr als 28 Prozent höher als im Vorjahr. Der Durchschnittskurs im Bereich der Immobilienfonds liegt bei 89 Prozent, im Bereich der Sonstigen Assets bei knapp 46 Prozent.

Die Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG) erfasst kontinuierlich den öffentlich sichtbaren Handel in den Sparten Immobilie, Schiff und Sonstige Assets. Insgesamt kam es im Jahr 2018 zu 7.302 Handelsabschlüssen – ein Rückgang um 2,3 Prozent gegenüber 2017. Auf Immobilienfonds entfällt mit knapp 70 Prozent der größte Umsatzanteil. Es folgt die Assetklasse der Sonstigen Assets mit etwas mehr, die der Schiffsfonds mit etwas weniger als 15 Prozent. Vor allem der starke Handel von Immobilienfonds ist ausschlaggebend für den Anstieg im Bereich des Kaufpreisvolumens: Sie allein verzeichnen eine Steigerung von mehr als 24 Prozent.

Die DZAG kann erneut auf ein erfolgreiches Handelsjahr zurückblicken. Während das Nominalkapital um fünf Prozent sinkt, steigt die Kaufpreissumme gegenüber 2017 um mehr als 13 Prozent auf 44,98 Millionen Euro. Ähnlich wie am Gesamtmarkt sind auch bei der DZAG Immobilienfonds die prägende Assetklasse mit einem Umsatzanteil von mehr als 66 Prozent.

Von Oktober bis Dezember 2018 wurden 1.222 Handelsabschlüsse im Bereich der geschlossenen Immobilienfonds registriert (drittes Quartal: 1.109). Mit einem Anteil an vermittelten Fonds von mehr als 69 Prozent sind Immobilienfonds die meistgehandelte Assetklasse. Das gehandelte Nominalkapital liegt mit 52,2 Millionen Euro leicht über dem des Vorquartals (51,6 Millionen Euro). Die Summe der Kaufpreise sank um 5,5 Prozent auf 45,1 Millionen Euro. Der Deutsche Zweitmarktindex für geschlossene Immobilienfonds (DZX-I) schließt am 28. Dezember 2018 bei 1.192,79 Punkten.

Im vierten Quartal 2018 wurden insgesamt 343 Handelsabschlüsse im Bereich der Sonstigen Assetklassen registriert (drittes Quartal: 371). Das gehandelte Nominalkapital fällt mit 12,6 Millionen Euro etwas höher aus als im Vorquartal (11,8 Millionen Euro), die Summe der Kaufpreise steigt auf 5,9 Millionen Euro (drittes Quartal: 5,5 Millionen Euro). Der Durchschnittskurs notiert gegenüber dem dritten Quartal praktisch unverändert bei knapp 47 Prozent. Der Anteil der Sonstigen Assets an den insgesamt gehandelten Fonds liegt im vierten Quartal 2018 bei etwas mehr als 19 Prozent.

Im Bereich der geschlossenen Schiffsfonds wurden im vierten Quartal 2018 wurden insgesamt 204 Handelsabschlüsse registriert – ein Rückgang von mehr als 30 Prozent gegenüber dem Vorquartal (299). Der aktuelle Anteil an gehandelten Fonds am Gesamtmarkt liegt für Schiffsfonds bei knapp zwölf Prozent. Das gehandelte Nominalkapital beträgt 7,6 Millionen Euro, ein Rückgang um fast 40 Prozent gegenüber den Monaten Juli bis September 2018 (12,6 Millionen Euro). Die Summe der Kaufpreise fällt ebenfalls zweistellig und beträgt 2,2 Millionen Euro. Der Deutsche Zweitmarktindex für die Assetklasse Schiff (DZX-S) schließt am 28. Dezember 2018 bei 534,73 Punkten.

Quelle: Pressemitteilung DZAG

Die Deutsche Zweitmarkt AG ist Makler und Handelshaus für Anteile an Geschlossenen Fonds aller Assetklassen. Das Unternehmen veröffentlicht regelmäßig Informationen zum Zweitmarkt für geschlossene Beteiligungen. (JF1)

www.deutsche-zweitmarkt.de

Zurück

Sachwertinvestments

"Leading Cities Invest" erweitert Frankreich-Portfolio

Der offene Immobilienfonds „Leading Cities Invest“ der Frankfurter ...

Hanse Merkur Grundvermögen erwirbt Teile des Projekts "Römertor"

Der Projektentwickler Zima verkauft im Rahmen eines Forward-Deals ein ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …