"INP Deutsche Pflege Invest" erweitert das Portfolio

Der Fondsanbieter und Asset Manager INP-Gruppe hat das Immobilienportfolio des offenen Spezial-AIF „INP Deutsche Pflege Invest“ um zwei weitere Fondsimmobilien in Niedersachsen erweitert: Der als Sondervermögen konzipierte Fonds, der sich ausschließlich an institutionelle Investoren richtet, hat das „Pflegezentrum Esens“ in der Stadt Esens und das „Haus am Maddick“ in Sande erworben. Durch die jüngsten Neuzugänge ist der „INP Deutsche Pflege Invest“ aktuell in acht Objekte – sieben Pflegeinrichtungen und eine Kindertagesstätte – an den Standorten Rheine und Velbert in Nordrhein-Westfalen, Frankfurt in Hessen, Balingen in Baden-Württemberg sowie Peine, Klein Lengden, Esens und Sande in Niedersachsen investiert. Das gesamte Portfolio der INP-Gruppe ist auf 50 Fondsimmobilien gewachsen.

Das „Pflegezentrum Esens“ verfügt über 75 Pflegeplätze, die in 45 Einzel- und 15 Doppelzimmer aufgeteilt sind. Pächter und Betreiber der Pflegeeinrichtung ist die Dorea-Gruppe mit Sitz in Berlin. Dorea betreibt aktuell 47 Häuser und vier ambulante Pflegedienste zur Betreuung von rund 4.750 Senioren und psychisch Erkrankten. Das Unternehmen beschäftigt rund 3.500 Mitarbeiter. Die Laufzeit des indexierten Pachtvertrages von 20 Jahren zuüglich Verlängerungsoptionen hat mit Übernahme der Pflegeeinrichtung in den „INP Deutsche Pflege Invest“ am 2. Februar 2018 begonnen.

Das „Haus am Maddick“ in Sande ist ein Gebäudekomplex, der 38 vollstationäre Pflegeplätze, 28 Intensivpflegeplätze sowie 32 Apartments für Betreutes Wohnen bietet. Pächter und Betreiber der Einrichtung ist die Convivo Gruppe aus Bremen. Zum Service-Angebot der Convivo-Gruppe zählen neben derzeit 39 stationären Einrichtungen Wohngruppen, Wohnparks mit direkt angebundenen unterstützenden Angeboten aus Wohnservice und Pflege ebenso Häuser, die sich auf Krankheitsbilder wie beispielsweise Demenz spezialisiert haben, sowie die ambulanten Pflegedienste. Die Convivo Unternehmensgruppe beschäftigt fast 3.200 Mitarbeiter. In Bezug auf das „Haus am Maddick“ wurde ein indexierter Pachtvertrag mit einer Laufzeit von 25 Jahren zuzüglich Verlängerungsoptionen geschlossen, der mit Übernahme der Immobilie in den „INP Deutsche Pflege Invest“ am 16. April 2018 begonnen hat.

Quelle: Pressemitteilung INP-Gruppe

Die INP Holding AG ist seit der Gründung im Jahr 2005 als Anbieter alternativer Investmentfonds und als Asset Manager im Bereich der Sozialimmobilien tätig. Unter dem Dach der INP Holding AG befinden sich verschiedene Tochtergesellschaften, die die operativen Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Initiierung, dem Vertrieb und dem Management der INP-Fonds im Bereich der Sozialimmobilien abdecken. Das von der INP-Gruppe betreute Investitionsvolumen beläuft sich auf mehr als 450 Millionen Euro, verteilt auf 45 Pflegeimmobilien und fünf Kindertagesstätten. (JF1)

www.inp-gruppe.de

Zurück

Sachwertinvestments

Allianz und Quest erwerben Überseehaus in Hamburg

Der Versicherungskonzern Allianz und die Investmentgesellschaft Quest haben ...

DFV kauft Rilano Hotel in Oberursel

Der Fondsinitiator DFV Deutsche Fondsvermögen, eine Tochter der ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …