Platzierungsende für Festzinsanleihe "Kraftwerkspark III"

Mit einem Platzierungsstand von 50 Millionen Euro endete am 13. März 2019 das öffentliche Angebot der Festzinsanleihen „Kraftwerkspark III“ der Green City Energy Kraftwerkspark III GmbH & Co. KG, einer Gesellschaft des Münchner Energiedienstleisters Green City. Rund 2.200 Anleger haben seit Vertriebsstart im Jahr 2016 in die Tranchen A bis C investiert und somit den Ausbau eines regenerativen Kraftwerkspools in Deutschland, Italien und Frankreich vorangetrieben.

Das sachwertbasierte Kraftwerkspark‐Konzept von Green City steht für den konsequenten Ausbau von Solar‐, Wind‐ und Wasserkraftwerken in Europa. Durch die geographische Verteilung in den Kernmärkten Europas und die Konzentration auf drei unterschiedliche Energieerzeugungsformen sei das Portfolio gut diversifiziert. Derzeit sind aus dem geplanten Portfolio bereits drei Windparks, fünf Wasserkraftanlagen und 23 PV-Aufdachanlagen in Betrieb. Zum Ende der Platzierungszeit optimierte die Emittentin noch das Portfolio und veräußerte den Windpark Bürgerwald bestehend aus vier Anlagen an einen genossenschaftlich organisierten Energieversorger sowie ein Solarprojekt an eine Gesellschaft des Green City Konzerns. „Wir überprüfen regelmäßig die Zusammenstellung unserer Kraftwerksparks und nehmen Anpassungen im Rahmen des aktiven Portfoliomanagements vor“, so Kathrin Enzinger, Geschäftsbereichsleitung Green City Finance. Damit verfügen die in Betrieb befindlichen Anlagen des „Kraftwerkpark III“ derzeit über eine Gesamtleistung von 19,5 Megawatt und sollen rund 45,8 Millionen Kilowattstunden Ökostrom im Jahr erzeugen.

Seit dem Jahr 2011 hat Green City über 4.500 Anleger sowie Stiftungen, Banken und Institutionelle Investoren von ihrem Kraftwerksparkkonzept überzeugt und rund 193 Millionen Euro in Erneuerbare Energien investiert. Bis Ende 2018 haben die Kraftwerkspark I bis III Zinszahlungen in Höhe von 17 Millionen Euro an die Anleger geleistet. Die nächste Zinszahlung an die Anleger des „Kraftwerkspark III“ erfolgt am 30. Juni 2019. Genau wie die Tranchen A und B wird künftig auch die Tranche C im Freiverkehr der Börse München gehandelt.

Quelle: Pressemitteilung Green City

Die Green City AG ist ein Energiedienstleister und wurde im Mai 2005 als hundertprozentige Tochter der Umweltschutzorganisation Green City e.V. gegründet. Unternehmenssitz ist München. (JF1)

www.greencity.de

Zurück

Sachwertinvestments

Wasserfonds – Zwei neue Produkte im vergangenen Jahr gestartet

Anleger, die in das Thema Wasser investieren möchten, haben in Deutschland ...

Susi Partners tätigt zweite Investition in dänischen Windpark

Der Investment Manager Susi Partners erwirbt für seinen "Renewable Energy ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …