Publikums-AIF "26. INP Deutsche Sozialimmobilien": 65 Prozent Platzierungsstand erreicht

Das Beteiligungsangebot „26. INP Deutsche Sozialimmobilien“ hat nach neun Wochen Vertriebszeit einen Platzierungsstand von rund 65 Prozent des einzuwerbenden Eigenkapitals in Höhe von 31,0 Millionen Euro erreicht. Das teilt die INP Holding in einem Newsletter an ihre Vertriebspartner mit.

Der Fonds investiert als risikogemischter Publikums-AIF nach KAGB in ein Portfolio aus fünf Pflegeimmobilien/Pflegewohnanlagen und einer Kindertagesstätte in Deutschland. Eine Beteiligung ist ab einer Zeichnungssumme von 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio möglich. Es sind monatliche Auszahlungen in Höhe von 4,50 Prozent per annum während des Prognosezeitraums bis zum 31. Dezember 2031 kalkuliert.

„Die Auszahlungen werden bereits wie geplant monatlich an die bislang beigetretenen Anleger geleistet“, so INP.

Quelle: Newsletter INP

Die INP Holding AG ist seit der Gründung im Jahr 2005 als Anbieter alternativer Investmentfonds und als Asset Manager im Bereich der Sozialimmobilien tätig. Unter dem Dach der INP Holding AG befinden sich verschiedene Tochtergesellschaften, die die operativen Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Initiierung, dem Vertrieb und dem Management der INP-Fonds im Bereich der Sozialimmobilien abdecken. (TH1)

www.inp-gruppe.de

Zurück

Sachwertinvestments

Scope bewertet IBB Beteiligungsgesellschaft mit "AA (AMR)"

Das Analysehaus Scope bewertet die IBB Beteiligungsgesellschaft (Berlin) mit ...

KanAm Grund Group erwirbt Fondsimmobilie in Schottland

Die Immobilien-Investmentgesellschaft KanAm Grund Group hat für einen ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …