Allianz: Erste Immobilientransaktion in Indien

Der Versicherungskonzern Allianz wird gemeinsam mit der Shapoorji Pallonji Group einen Geschlossenen Fonds mit Sitz in Singapur auflegen, der auf den indischen Büromarkt ausgerichtet ist. Diese erste Immobilientransaktion der Allianz in Indien hat die Allianz Real Estate im Auftrag mehrerer Allianz Gesellschaften durchgeführt. Sie sei Teil ihrer Strategie, rund fünf Prozent ihres globalen Immobilienportfolios im Asien-Pazifik-Raum anzulegen. Die Allianz Real Estate betreut als Immobilien Investment und Asset Manager der Allianz Gruppe Assets im Wert von 63,5 Milliarden US-Dollar (53 Milliarden Euro).

Die Allianz wird 50 Prozent des Investments tätigen, die andere Hälfte wird von weiteren langfristig orientierten institutionellen Anlegern übernommen. Der Fonds soll 500 Millionen US-Dollar (438 Millionen Euro) Kapital sammeln. Francois Trausch, CEO der Allianz Real Estate, erklärte: „Indien ist für die Allianz von strategischer Bedeutung. Was Investments und Asset Management anbelangt, bieten Immobilien in wachsenden Volkswirtschaften wie China und Indien einen skalierbaren Markteintritt.“

Die Strategie des Fonds wird darin bestehen, Strukturtrends in den sechs Städten Mumbai, Bangalore, Hyderabad, Pune, Chennai und National Capital Region („Delhi“) zu nutzen, um ein langfristiges, Cashflow-generierendes Büroportfolio aufzubauen.

Rushabh Desai, Chief Executive Officer der Allianz Real Estate Asia-Pacific, sagte: „Wir planen, etwa 60 Prozent unserer Allokation im Asien-Pazifik-Raum in Wachstumsmärkte investieren. Die indische Wirtschaft verzeichnet seit geraumer Zeit ein überdurchschnittliches Wachstum. Langfristiges Wachstum, vielversprechende demografische Entwicklung und zunehmende Transparenz sind beste Voraussetzungen für stabile Mietverhältnisse und hohe Nachfrage auf Investorenseite, insbesondere im Hinblick auf den Bürosektor. Dies ist für langfristige Investoren wie die Allianz ideal.“ Und weiter: „Wir arbeiten mit einem erstklassigen lokalen Betreiber zusammen, um dieses günstige Umfeld zu nutzen. Das Entwickler/Betreiber-Modell von Shapoorji Pallonji ist vertikal integriert, um alle Aspekte der Geschäftsanbahnung, Konzeption und des Baus, der Bauleitung, des Projektmanagements, Asset und Investment Management zu überwachen."

Die Shapoorji Pallonji Group, ein Konglomerat in privatem Eigentum, wurde 1865 gegründet und ist laut Allianz einer der renommiertesten Bau-, Infrastruktur- und Immobilienkonzerne in Indien.

Quelle: Pressemitteilung Allianz

Die Allianz SE ist ein international tätiger Versicherungskonzern mit Sitz in München. Das 1890 gegründete Unternehmen beschäftigt weltweit über 140.000 Mitarbeiter und verwaltet für 86 Millionen Kunden in mehr als 70 Ländern Kapitalanlagen im Wert von 1,3 Billionen Euro. (Stand: Ende 2016) (mb1)

www.allianz.de

Zurück

Versicherungen

"Versicherungsbranche muss risikobereiter und schneller werden"

Der Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft ...

Zurich wird führender Lebensversicherer für Privatkunden in Australien

Die Versicherungsgruppe Zurich hat angekündigt, dass sie eine Vereinbarung ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …