Baloise stärkt Marktposition in Belgien

Der Versicherungskonzern Baloise Group erwirbt von der chinesischen Anbang Insurance Group den belgischen Mehrspartenversicherer Fidea NV. Der Kaufpreis beträgt 480 Millionen Euro. Durch den Kauf erhöht die Baloise Group ihren Marktanteil im belgischen Nichtlebengeschäft um 1,7 Prozentpunkte auf 8,5 Prozent und gehört damit zu den Top-4-Nichtlebenversicherern im belgischen Markt. Im Lebengeschäft steigt der Marktanteil mit der Übernahme um 0,7 Prozentpunkte auf 4,2 Prozent.

Fidea wies für das Geschäftsjahr 2018 ein Prämienvolumen von 351,6 Millionen Schweizer Franken (310,2 Millionen Euro) aus, wobei mehr als zwei Drittel der Prämien aus dem Nichtlebengeschäft stammen. Einhergehend mit der Unternehmensstrategie von Baloise, konzentriert sich Fidea im Nichtleben hauptsächlich auf die Wachstumssegmente im Bereich Privatkundengeschäft sowie auf das Geschäft mit kleinen und mittleren Unternehmungen. Fidea hat ihren Unternehmenssitz in Antwerpen und beschäftigt rund 360 Mitarbeiter, die im Zuge der Transaktion übernommen werden.

Group CEO Gert De Winter zeigt sich erfreut: „Der Kauf von Fidea passt ideal in unsere Simply-Safe-Strategie, einerseits das Kerngeschäft in den Fokusmärkten der Baloise zu stärken und andererseits hoch innovativ sowie experimentierfreudig in Digitalisierungsmaßnahmen zu sein. Mit dem Erwerb und den daraus entstehenden Synergien steigern wir langfristig die Wachstums- und Ertragskraft und gewinnen im attraktiven belgischen Markt maßgeblich an Marktanteilen.“

Henk Janssen, CEO Baloise Insurance Belgien ergänzt: „Ich freue mich, mit dieser mittlerweile dritten Akquisition in Belgien in den letzten zehn Jahren weitere Marktanteile gewinnen zu können und das bestehende Vertriebsnetzwerk zu erweitern. Die Baloise Insurance gilt bei Kunden und Brokern als bevorzugter Partner. Zusammen mit den neu dazugewonnen Kolleginnen und Kollegen können wir den Markt noch besser bearbeiten und noch mehr Kunden und Partner für unsere Dienstleistungen begeistern.“

Baloise ist unter der Marke „Baloise Insurance“ in Belgien tätig. Sie bietet ein umfassendes Angebot an Versicherungsdienstleistungen für Privatpersonen sowie für kleine und mittlere Unternehmen. Der Vertrieb erfolgt über ein landesweites Brokernetzwerk. Im Jahr 2018 erzielte die Baloise in Belgien ein Geschäftsvolumen von 1.722,3 Millionen Schweizer Franken (1.519,5 Millionen Euro)  sowie einen Gewinn vor Finanzierungskosten und Steuern (EBIT) von 199,0 Millionen Schweizer Franken (175,6 Millionen Euro). Inklusive Fidea wird Baloise in Belgien rund 1.600 Mitarbeiter beschäftigen.

Quelle: Pressemitteilung Baloise

Die Baloise Group ist ein börsennotierter Versicherungskonzern mit Sitz in Basel. In Deutschland ist die Baloise Group über ihre Tochtergesellschaft Basler Versicherungen mit Sitz in Bad Homburg vertreten. (JF1)

www.baloise.com

Zurück

Versicherungen

BaFin: Neue Vereinbarung regelt aufsichtliche Zusammenarbeit nach dem Brexit

In Vorbereitung auf den Brexit hat die Bundesanstalt für ...

Bain & Company: "Die Entschlüsselung der Versicherten-DNS"

Die Zeiten einer einzigen Versicherung fürs Leben sind vorbei. Nun gerät ...




Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …