HDI erweitert Deckungsumfang von Cyber-Versicherungen und dehnt Vertrieb aus

Der Versicherungskonzern HDI Global (HDI) erweitert den Deckungsumfang seiner Cyber-Versicherungen. Die neuen Policen bieten beispielsweise finanzielle Entschädigung bei Betriebsunterbrechungen infolge eines Ausfalls von Cloud- oder IT-Dienstleistern. Gleichzeitig dehnt der Industrieversicherer aus der Talanx-Gruppe sein Cyber-Versicherungsangebot in diesem Jahr auf 14 Länder aus, darunter auch die USA. Weitere Länder sollen folgen. HDI folge damit der großen Nachfrage an Cyber-Versicherungen bei Bestands- und Neukunden im In- und Ausland.

„Die Nachfrage nach Cyber-Versicherungen steigt deutlich“, sagt Patrick Smolka, Leiter Financial Lines bei HDI. „Im vergangenen Jahr haben wir eine Zunahme der Anfragen um etwa 300 Prozent registriert. Dieses Jahr nimmt das Interesse noch stärker zu. Wir haben in der ersten Jahreshälfte bereits mehr Anfragen erhalten als im gesamten Vorjahr.“

Bereits erfolgt ist die Markteinführung von HDI-Cyberversicherungen in Japan und zuvor in Italien, Dänemark, den Niederlanden, Belgien und Großbritannien. Auch in Frankreich und Australien bietet der Konzern Cyber-Versicherungsschutz an. In Deutschland war die Markteinführung bereits im Sommer 2013 erfolgt, danach in Österreich und der Schweiz.

Quelle: Pressemitteilung HDI

Die HDI Lebensversicherung AG mit Sitz in Köln gehört zur Talanx Deutschland AG, in der das deutsche Privat- und Firmenkundengeschäft des Talanx-Konzerns gebündelt ist. Das Unternehmen bietet Produkte in den Geschäftsfeldern Risikoabsicherung und Altersvorsorge an. (mb1)

www.hdi.de

Zurück

Versicherungen

Allianz: Führungswechsel im Schaden-Ressort

Die Allianz Versicherung erhält einen neuen Schaden-Chef. Der Aufsichtsrat ...

Zurich kündigt neue Führung für Nordamerika-Geschäft an

Mike Foley wird nach zehnjähriger Führungsarbeit als Chief Executive ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …