WürttLeben: "KlassikClever" jetzt mit Todesfall-Zusatzversicherung

Die Rentenversicherung „KlassikClever“ der Württembergischen Lebensversicherung (WürttLeben) kann seit Jahresbeginn 2019 durch eine Todesfall-Zusatzversicherung ergänzt werden. Auf diese Weise ist es nun möglich, mit „KlassikClever“ auch die Familie finanziell abzusichern. Die WürttLeben ist nach eigenen Angaben einer der wenigen Versicherer, die eine Todesfall-Zusatzversicherung zu einer klassischen Rentenversicherung anbieten.

Das neue Angebot der WürttLeben richtet sich an Menschen, die über die eigene Altersversorgung hinaus auch ihre Hinterbliebenen im Todesfall versorgt wissen wollen. Bei der Todesfall-Zusatzversicherung kann zu Vertragsbeginn zwischen den beiden Varianten Beitragsrückgewähr und konstante Todesfall-Leistung gewählt werden.

Bei der Beitragsrückgewähr erhalten die Hinterbliebenen 100 Prozent der für die Todesfall-Zusatzversicherung und für die Hauptversicherung „KlassikClever“ gezahlten Beiträge zurück. Die Beitragsrückgewähr wird gegen laufende Beiträge und gegen Einmalbeitrag angeboten. Für den Abschluss sind keine Gesundheitsfragen zu beantworten und es gibt keine Wartezeit für den Versicherungsschutz.

Die konstante Todesfall-Leistung ist zu Verträgen mit laufender Beitragszahlung abschließbar und kann zwischen 60 und 100 Prozent der vereinbarten Beitragssumme der Hauptversicherung „KlassikClever“ gewählt werden. Den Prozentsatz legt der Versicherte bei Vertragsabschluss selbst fest. Für die konstante Todesfall-Leistung ist ein Abschluss ohne Gesundheitsfragen mit einer Wartezeit von drei Jahren möglich.

Norbert Heinen, Vorstand Württembergische Lebensversicherung: „Unsere private Rentenversicherung KlassikClever, ergänzt um unsere neue Todesfall-Zusatzversicherung, entspricht dem Sicherheitsbedürfnis der Menschen. Wir sehen daher gute Marktchancen für dieses Vorsorgeprodukt.“

Quelle: Pressemitteilung W&W

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) mit Sitz in Stuttgart ist ein Finanzdienstleistungskonzern, der 1999 aus der Fusion der Bausparkasse Wüstenrot und der Württembergischen Versicherungsgruppe hervorgegangen ist. Die Unternehmensgruppe ist den Geschäftsfeldern Bausparen und Versicherung mit Schwerpunkt auf Privat- und Firmenkunden in Deutschland aktiv. Die W&W-Gruppe beschäftigt rund 13.000 Mitarbeiter. (TH1)

www.ww-ag.com

Zurück

Versicherungen

BVK kritisiert "Gießkannenprinzip der Grundrente"

Die Einführung einer "Grundrente", wie sie vom Bundesministerium für Arbeit ...

Befragung: Aktuelle Herausforderungen und Stimmungslage in der Assekuranz

Auch in den kommenden Jahren stehen der Versicherungsbranche eine Vielzahl ...




Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …