Zahl der Riester-Fondssparpläne auf Rekordhoch

Im ersten Quartal des laufenden Jahres ist die Zahl der Fonds-Riesterverträge auf 3.252.000 gestiegen. Nie zuvor gab es mehr Fonds-Riesterverträge. Das meldet der BVI Bundesverband Investment und Asset Management.

Für Ende 2017 hatte das Bundesarbeitsministerium (BMAS) noch 3.233.000 Verträge ermittelt. Das Vermögen in Riester-Fondssparplänen lag per Ende März bei 26,2 Milliarden Euro. Insgesamt ist aber die Zahl der staatlich geförderten Altersvorsorgeprodukte rückläufig. Für Ende März 2018 zählte das BMAS 16.584.000 Verträge, was einem Rückgang von 9.000 Riestersparplänen entspricht.

Quelle: Pressemitteilung BVI

Der BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. mit Sitz in Frankfurt am Main ist Repräsentant der Investmentbranche in Deutschland. Die im BVI organisierten Kapitalverwaltungsgesellschaften verantworten über drei Billionen Euro von rund 50 Millionen privaten und institutionellen Investoren. (TH1)

www.bvi.de

Zurück

Versicherungen

Münchener Verein erhält Deutschen Servicepreis zum sechsten Mal in Serie

Am 21. Februar 2019 haben der Nachrichtensender n-tv und das Deutsche ...

Grüne schlagen Bürgerfonds zur Ergänzung der gesetzlichen Rente vor

Um die private, kapitalgedeckte Altersvorsorge auf eine neue Grundlage zu ...




Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …