Blackolive: "Bürovermietungsmarkt Frankfurt startet gesund ins zweite Quartal"

Es ist Halbzeit im zweiten Quartal des Jahres: Der Frankfurter Immobilienberater Blackolive Advisors (Blackolive) gibt einen kurzen Überblick, wie sich der Büromarkt in Frankfurt nach dem eher verhaltenen Start ins Jahr aktuell entwickelt.

Nach dem ersten Quartal lag der Flächenumsatz in der Mainmetropole bei 97.300 Quadratmetern. Das macht ein Minus von 38 Prozent im Vergleich zum selben Zeitraum im Vorjahr. Die ersten sechs Wochen des zweiten Quartals liefen besser. Der Umsatz stieg auf über 200.000 Quadratmeter an, sodass am Ende des zweiten Quartals 250.000 Quadratmeter nach Einschätzung von Blackolive durchaus realistisch sind. Damit läge der Flächenumsatz auf dem Niveau des vergangenen Jahres. In den Zahlen eingerechnet sei ein erster großer Deal dieses Jahres, der kürzlich in Niederrad abgeschlossen wurde. Von den Vertragspartnern sei er aber noch nicht offiziell kommuniziert worden.

Auf das gesamte Jahr gesehen gilt die Prognose von Blackolive weiterhin: Am Ende wird der Flächenumsatz bei etwa 550.000 Quadratmeter liegen und damit ein gutes Ergebnis erreichen. Mit den Zahlen aus 2018 (rund 640.000 Quadratmeter) und dem Rekordjahr 2017 (rund 720.000 Quadratmeter) wird der Wert aber nicht mithalten können.

Die Leerstandsquote sinkt auch im zweiten Quartal leicht, liegt jetzt bei rund sieben Prozent in Frankfurt und bei 4,2 Prozent im Central Business District. „Beide Werte sind aber nach wie vor sehr gut im Vergleich zu Städten wie Berlin oder München, in denen die Quote auf unter zwei Prozent gesunken ist. Bis zum Ende des Jahres wird der Leerstand auch in Frankfurt weiter abnehmen. Fraglich aber, ob er unter sieben Prozent absinken wird. Der Frankfurter Büromarkt ist weiterhin sehr gesund“, so Blackolive.

Die Spitzenmiete liegt laut Blackolive aktuell bei 43,50 Euro pro Quadratmeter. Sie wird bis Ende des Jahres vermutlich noch auf 45 Euro pro Quadratmeter ansteigen. Die Durchschnittsmiete erreicht aktuell einen Wert von 20,00 Euro pro Quadratmeter und wird vermutlich bis zum Jahreswechsel noch leicht zunehmen.

Quelle: Pressemitteilung Blackolive

Die Blackolive Advisors GmbH ist ein auf Immobilienberatung beziehungsweise Immobilienvermittlung spezialisiertes Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main. (TH1)

www.blackolive.de

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Merck Finck Wochenausblick: "Eher keine schnelle Lösung des Handelskonflikts USA-China"

Mit der Einführung neuer Importzölle auf US-Waren im Wert von 60 Milliarden ...

Anhaltend gute Büromarktkonjunktur in Deutschland

Die sieben größten deutschen Büromärkte blieben im ersten Quartal ...




Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …