Europace: Gleichmäßiger Preisanstieg in allen Immobiliensegmenten

Nach drei Monaten „Winterstarre“ um den Jahreswechsel und dem ersten „Frühlingserwachen“ im März sind die Preise für private Wohnimmobilien im April recht einheitlich um rund ein Prozent gestiegen: Laut aktueller Auswertung des Europace-Hauspreis-Index EPX des Online-Finanzmarktplatzes Europace sind Eigentumswohnungen im bundesweiten Durchschnitt im Vergleich zum Vormonat um 1,12 Prozent gestiegen. Während Neubauten gegenüber März um 1,30 Prozent zulegten, zogen die Preise für Bestandshäuser mit 1,40 Prozent am stärksten an. Insgesamt ergab dies im Gesamtindex ein Plus von 1,27 Prozent.

„Wie erwartet haben die Preise im Frühjahr wieder angezogen“, erklärt Stefan Kennerknecht, Vorstand von Europace. „Momentan entwickeln sich alle Segmente ziemlich einheitlich. Aber auch wenn die Bautätigkeit zwischenzeitlich leicht zugenommen hat, sind wir beim Angebot noch weit vom eigentlichen Bedarf entfernt. Und die extrem niedrigen Zinsen werden die Nachfrage eher erhöhen. Entsprechend werden sich die Preise auch in den nächsten Monaten voraussichtlich wieder verteuern.“

Quelle: Pressemitteilung Europace

Die Europace AG betreibt mit der Europace-Plattform den größten anbieterunabhängigen Finanzierungsmarktplatz in Deutschland. Monatlich werden bis zu fünf Milliarden Euro an Transaktionen über die Plattform abgewickelt. Aus diesem Datenpool wird monatlich der Europace-Hauspreis-Index EPX ermittelt. Die hedonische Berechnungsmethodik wurde in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung BBR entwickelt. (JF1)

www.europace.de

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

DZ Hyp veröffentlicht Studie "Immobilienmarkt Norddeutschland 2019"

In Norddeutschland steigen die Mietpreise auf dem Wohn- und ...

Hohe Nachfrage nach Luxusimmobilien in Deutschland

Der Markt für Luxusimmobilien ist auch im vergangenen Jahr gewachsen. Das ...




Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …

Fatal error: Uncaught exception Exception with message Query error: Duplicate entry '8227ec5240d4a083e8e84f0675105c1f-69' for key 'checksum_pid' (UPDATE tl_search SET url='http://www.dfpa.info/wirtschaft-maerkte-studien-news/europace-gleichmaessiger-preisanstieg-in-allen-immobiliensegmenten.html', title='Europace: Gleichmäßiger Preisanstieg in allen Immobiliensegmenten', protected='', filesize='19.05', groups=0, pid='69', language='de', checksum='8227ec5240d4a083e8e84f0675105c1f', text='Europace: Gleichmäßiger Preisanstieg in allen Immobiliensegmenten Europace: Gleichmäßiger Preisanstieg in allen Immobiliensegmenten 17.05.2019 15:51 Nach drei Monaten „Winterstarre“ um den Jahreswechsel und dem ersten „Frühlingserwachen“ im März sind die Preise für private Wohnimmobilien im April recht einheitlich um rund ein Prozent gestiegen: Laut aktueller Auswertung des Europace-Hauspreis-Index EPX des Online-Finanzmarktplatzes Europace sind Eigentumswohnungen im bundesweiten Durchschnitt im Vergleich zum Vormonat um 1,12 Prozent gestiegen. Während Neubauten gegenüber März um 1,30 Prozent zulegten, zogen die Preise für Bestandshäuser mit 1,40 Prozent am stärksten an. Insgesamt ergab dies im Gesamtindex ein Plus von 1,27 Prozent. „Wie erwartet haben die Preise im Frühjahr wieder angezogen“, erklärt Stefan Kennerknecht, Vorstand von Europace. „Momentan entwickeln sich alle Segmente ziemlich einheitlich. Aber auch wenn die Bautätigkeit zwischenzeitlich leicht zugenommen hat, sind wir beim Angebot noch weit vom eigentlichen Bedarf entfernt. Und die extrem niedrigen Zinsen werden die Nachfrage eher erhöhen. Entsprechend werden sich die Preise auch in den nächsten Monaten voraussichtlich wieder verteuern.“ Quelle: Pressemitteilung Europace Die Europace AG betreibt mit der Europace-Plattform den größten anbieterunabhängigen Finanzierungsmarktplatz in Deutschland. Monatlich werden bis zu fünf Milliarden Euro an Transaktionen über die Plattform abgewickelt. Aus diesem Datenpool wird monatlich der Europace-Hauspreis-Index EPX ermittelt. Die hedonische Berechnungsmethodik wurde in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung BBR entwickelt. (JF1) www.europace.de Wirtschaft, Märkte, Studien > NEWS: Latest Two > Services Informationspools KVG-Informationspool (Lageberichte, Managerporträts, Selbstdarstellung, Produktangebote) Anbieter nach Vermögensanlagengesetz (Lageberichte, Produktangebote, Unternehmensporträts) Proberater Das Kompendium beschreibt: Regulierung als Chance 2018 So funktioniert das KAGB Neue Produkte Die Videos zur Regulierung Video 1 - Das KAGB Video 2 - So informiert sich der Berater Rohmert Medien Der aktuelle Immobilien Newsletter Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Einverstanden Weiterlesen … DFPA, Wirtschaft, Märkte, Studien – DEUTSCHE FINANZ PRESSE AGENTUR, , Weiterlesen …', imageUrl=NULL, tstamp=1563319397 WHERE id='6870') thrown in system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php on line 295
#0 system/modules/core/library/Contao/Database/Statement.php(264): Contao\Database\Statement->query()
#1 system/modules/zCearchPro/classes/Search.php(177): Contao\Database\Statement->execute('6870')
#2 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(330): Contao\Search::indexPage(Array)
#3 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(124): Contao\FrontendTemplate->addToSearchIndex()
#4 system/modules/core/pages/PageRegular.php(190): Contao\FrontendTemplate->output(true)
#5 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(285): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#6 index.php(20): Contao\FrontendIndex->run()
#7 {main}