Finanzen: Guter Rat ist gefragt

Wie sorge ich fürs Alter vor? Wie lege ich meine Ersparnisse gewinnbringend an? Wie viel Kredit kann ich mir leisten? 51 Prozent aller Bundesbürger holen sich bei Finanzfragen hauptsächlich Rat im Freundes- und Familienkreis. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage im Auftrag der Postbank. Vor allem junge Menschen (70 Prozent) und Frauen (57 Prozent) suchen in ihrem privaten Umfeld Unterstützung.

Karsten Rusch von der Postbank hält dies grundsätzlich nicht für bedenklich. „Problematisch wird es allerdings, wenn man die Verantwortung für die eigenen Finanzen aus der Hand gibt und Tipps unreflektiert folgt. Jeder sollte sich ein solides ökonomisches Grundwissen aufbauen, um Ratschläge prüfen und die eigenen Finanzen gewinnbringend verwalten zu können.“ Eine frühere Postbank-Umfrage offenbare allerdings, dass dieses Wissen besonders jungen Menschen und Frauen fehlt. Überdurchschnittlich viele von ihnen bewerteten ihren Wissensstand zum Thema Finanzen als mangelhaft oder als nicht vorhanden. „Dabei sind es gerade diese Personengruppen, die besonders große Anstrengungen unternehmen müssen, um ihre zu erwartende Rentenlücke zu schließen. Durch die sinkenden Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung und unterbrochene Erwerbsbiografien müssen sie ihre persönliche Vorsorgeleistung steigern“, erklärt Rusch. Um die Lücken im Wissensschatz zu schließen, bieten sich laut Postbank Sachbücher und Angebote im Internet an, die Basiswissen für Einsteiger vermitteln.

„Bei wichtigen Fragen, wie der Entscheidung für den richtigen Weg zur Alterssicherung oder für die Immobilienfinanzierung, empfiehlt es sich, auch professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen, zum Beispiel von einer Bank oder Versicherung“, sagt Rusch. Darüber hinaus geben die gesetzlich vorgeschriebenen Produktinformationsblätter beziehungsweise wesentlichen Anlegerinformationen Hinweise zu den einzelnen Finanzprodukten. Diese „Beipackzettel“ lieferten den Überblick über die wesentlichen Eigenschaften, Kosten und Risiken und erleichterten den Vergleich verschiedener Angebote.

Quelle: Pressemitteilung Postbank

Die Postbank-Gruppe ist mit rund 13 Millionen Kunden einer der großen Finanzdienstleister Deutschlands. Das Privat-, Geschäfts- und Firmenkundengeschäft unter der Marke Postbank ist Teil der DB Privat- und Firmenkundenbank AG mit ihren insgesamt 20 Millionen Kunden. (mb1)

www.postbank.de

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Comdirect Realzins-Radar: Wertverlust für deutsche Sparer weiter auf Rekordhoch

Eine gestiegene Inflationsrate und weiterhin niedrige Zinsen auf Geldeinlagen ...

Stuttgarter Niederlassung von BNP Paribas Real Estate auf Wachstumskurs

Der Immobilienberater BNP Paribas Real Estate (BNPPRE) verstärkt seine ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …