Instone legt Grundstein für weiteres dynamisches Wachstum

Der Wohnentwickler Instone Real Estate (Instone) hat am Standort Leipzig neue Büroräumlichkeiten bezogen. Damit legt das Unternehmen den Grundstein für weiteres dynamisches Wachstum in der Region. Torsten Kracht, CSO der Instone: „Leipzig bietet aufgrund seiner zunehmenden Attraktivität und Wirtschaftskraft viel Potenzial für zukünftige Entwicklungen auf dem Wohnungsmarkt. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit dem neuen Standort in der Karl-Heine-Straße hervorragend aufgestellt sind, um auch in Zukunft attraktiven Wohnraum für die Region zu schaffen.“

Derzeit befinden sich mehr als 500 Wohnungen im Bau des Wohnentwicklers in Leipzig und Halle. Aktuell wurden drei Projekte beziehungsweise Bauabschnitte der Instone Leipzig fertiggestellt und befinden sich kurz vor der Übergabe an die neuen Eigentümer:

In der Heeresbäckerei, dem derzeit größten Wohnungsbauvorhaben in Leipzig, wird mit 60 Wohneinheiten ein großer Teil des ersten Bauabschnittes übergeben. Insgesamt entstehen auf dem etwa 36.500 Quadratmeter großen Areal 347 Wohnungen, davon 245 im denkmalgeschützten Altbau und 102 im Neubau, verteilt auf fünf Bauabschnitte. Die Fertigstellung des Wohnquartiers ist bis Ende 2019 vorgesehen.

Ebenfalls in Leipzig-Gohlis wurde der sogenannte Königsbau in den ehemaligen Bleichert Werken, ein Bauwerk aus dem Jahr 1888, von Instone sorgfältig revitalisiert. Die insgesamt 46 Wohneinheiten werden noch im Dezember dieses Jahres übergeben, sodass ab März 2019 die ersten Mieter ihre neue Wohnung beziehen können.

Bereits Ende Dezember 2018 wird Instone ein weiteres Denkmalschutzobjekt in Leipzig einer neuen Nutzung zuführen: Die Mühlenwerke in Stahmeln, Baujahr 1896, wurden aufwändig saniert, wobei 68 attraktive Wohnungen entstanden sind.

Quelle: Pressemitteilung Instone

Instone Real Estate AG (Instone) ist ein Wohnentwickler, entstanden aus der Formart GmbH & Co. KG und der GRK-Holding GmbH. Jährlich planen, bauen und vermarkten die Unternehmen von Instone mehr als 1.000 Wohnungen für Eigennutzer, private Kapitalanleger und institutionelle Investoren. Bundesweit sind rund 300 Mitarbeiter an acht Standorten tätig. Zum 30. Juni 2018 umfasste das Projektportfolio der Gesellschaft 44 Entwicklungsprojekte mit einem Gesamtverkaufsvolumen von 3,6 Milliarden Euro. (JF1)

www.instone.de

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Comdirect Fintech-Studie: China dominiert Fintech-Szene

Die deutsche Fintech-Szene hat 2018 so viel Wagniskapital eingesammelt wie ...

EM-Unternehmensanleihen: "Die Fundamentaldaten sind weiterhin positiv"

Unternehmensanleihen aus Schwellenländern (Emerging Markets, EM) sollten in ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …