NN IP legt Responsible Investing Report 2018 vor

Der niederländische Asset Manager NN Investment Partners (NN IP) hat seinen Responsible Investing Report 2018 veröffentlicht. Er gibt einen Überblick darüber, was das Unternehmen im vergangenen Jahr in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) erreicht hat.

Im Responsible Investing Report 2018 skizziert NN IP seinen Ansatz für verantwortungsvolles Investieren und stellt seine zentralen Engagement-Themen vor, wobei die Entscheidungen in Bezug auf den Ausschluss von Anlagen sowie Restriktionen im Zusammenhang mit Investments in bestimmten Bereichen erläutert werden. Darüber hinaus berichtet NN IP auch über Aktivitäten hinsichtlich seiner Stimmrechtsausübung und stellt seine Nachhaltigkeits- und Impact-Strategien vor.

NN IP hat bereits vor über 20 Jahren damit begonnen, ESG-Informationen in den eigenen Anlageprozess einzubeziehen und die ersten nachhaltigen Produkte aufzulegen. Im Jahr 2018 sind die Meilensteine von NN IP in diesem Bereich unter anderem:

- Die Partnerschaft von NN IP und der Yale University in einem neuen wissenschaftlichem Forschungsprojekt zu nachhaltigem Investieren.

- Die führende Rolle von NN IP in den Bestrebungen zu mehr Nachhaltigkeit in der Palmölindustrie.

- Der Start von zwei neuen Private-Debt-Strategien im Nachhaltigkeits- und Impact-Bereich.

- Die Steigerung der Assets under Management in den Nachhaltigkeits- und Impact-Strategien von NN IP um 53 Prozent auf 16,5 Milliarden Euro.

- Das Erzielen der Bestnote A+ der Principles for Responsible Investment (PRI) für eine hervorragende Strategie und Governance im nachhaltigen Investieren.

Quelle: Pressemitteilung NN IP

NN Investment Partners (NN IP) ist der Asset Manager der niederländischen NN Group N.V. NN Investment Partners hat seinen Hauptsitz in Den Haag und verwaltet insgesamt rund 246 Milliarden Euro Assets under Management für institutionelle Kunden und Privatanleger weltweit. (Stand: 31. Dezember 2018) (TH1)

www.nnip.com

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Studie: Schlechte Informationsangebote führen zu fehlender Altersvorsorge

Mit durchschnittlich 62 Jahren gingen 2017 über 1,3 Millionen Menschen in ...

Immobilienmarkt im Westen: Besonders Wohnungen sind begehrt und teuer

In Düsseldorf geht der Trend zum Appartementkauf, obwohl der ...




Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …