Private-Debt-Manager Capzanine eröffnet Deutschland-Niederlassung

Der französische Private-Debt-Manager Capzanine eröffnet eine Niederlassung in München. Unter Leitung von Bertram Schütz plant Capzanine, die Dynamik im europäischen Private-Debt-Markt zu nutzen und die Wachstumsstrategie des Unternehmens fortzuschreiben. Mit der lokalen Präsenz unterstreicht Capzanine sein Engagement, das Private-Debt-Geschäft in Europa weiterzuentwickeln und seine Finanzierungskompetenz in verschiedenen Ländern an eigenen Standorten einzubringen. 2015 eröffnete Capzanine bereits ein Büro in Spanien.

„Deutschland ist ein sich dynamisch entwickelnder Beteiligungsmarkt mit großem Wachstumspotenzial. Capzanine hat sich daher entschlossen, ab dem 1. September mit einer Niederlassung in München Kunden direkt vor Ort zu betreuen. Wir freuen uns, mit Bertram Schütz einen überaus erfahrenen Experten im Bereich Mittelstandsfinanzierung gewonnen zu haben, der die Expertise und den Erfolg von Capzanine in Frankreich nach Finanzierung suchenden deutschen Mittelständlern zugängig machen wird“, sagt Laurent Benard, Directeur Général von Capzanine.

Schütz hat den Fokus während seiner gesamten Karriere auf die Finanzierung europäischer Mittelständler – insbesondere in Deutschland und Frankreich – gelegt. Während seiner 20-jährigen Tätigkeit bei der HVB/Unicredit Gruppe war er unter anderem seit 1995 als Kreditanalyst in der Filiale Paris tätig. 1998 wechselte an den Hauptsitz nach München, wo er als Managing Director den Bereich Portfolio Management für Akquisitionsfinanzierungen aufbaute und leitete. 2007 umfasste dieser Bereich ein globales Portfolio von LBO-Finanzierungen von zehn Milliarden Euro mit über 180 Transaktionen. 2007 wechselte er als Managing Director für Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie Portfolio Manager zur Avenue Capital Group. Dort etablierte er die Direct-Lending-Strategie in Deutschland und finanzierte deutsche Mittelständler im Volumen von 350 Millionen Euro.

Quelle: Pressemitteilung Capzanine

Capzanine wurde 2004 als unabhängiger europäischer Asset Manager für bankenunabhängige Finanzierungen gegründet. Capzanine stellt mittelständischen Firmen langfristige und flexible Finanzierunglösungen zur Verfügung und investiert in Form von Fremdkapital (Mezzanine, Unitranche, Seniordarlehen) und als Mehrheits- oder Minderheitsgesellschafter bei nicht börsennotierten Mittelständlern mit einer Unternehmensbewertung zwischen 30 und 400 Millionen Euro. Die Gesellschaft verwaltet aktuell ein Vermögen von mehr als 2,5 Milliarden Euro. Der Hauptsitz von Capzanine befindet sich in Paris. (JF1)

www.capzanine.com

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

BMAS: "Gesetzliche Rentenversicherung ist gut und verlässlich finanziert"

Das Bundeskabinett hat am 22. November 2017 den Rentenversicherungsbericht ...

Studie zum digitalen Wandel in der Finanzberatung

Das Finanzsystem ist in den vergangenen Jahren massiv unter Druck geraten, ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …