ZIA begrüßt Neumitglieder

Seit dem Herbst 2017 hat der Interessenverband der Immobilienwirtschaft Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) 43 Unternehmen und Verbände als Neumitglieder aufgenommen. Unter den Neumitgliedern befinden sich unter anderen die Deutsche Wohnen, Schüco International, Accor Invest, Bayern LB, DKB und die CG Gruppe, teilt ZIA mit. Mit den hinzugewonnenen Mitgliedern sind insgesamt 253 Unternehmen und 26 Verbände beim ZIA engagiert.

Es heißt, dass sich darüber hinaus künftig folgende Mitglieder engagieren werden: 21st Real Estate, Aachener Grundvermögen Kapitalanlagegesellschaft, Aengevelt Immobilien, CD Deutsche Eigenheim, Development Partner, Diwa Institut für Wasseranalytik, EC Advisors Healthcare, Familienheim Rhein-Neckar für die Immobiliengruppe Rhein-Neckar, Fay Projects, Polis Immobilien und die Vivanium. Zudem wurde mit dem Masterstudiengang Real Estate Management der TU Berlin ein weiterer akademischer Partner aufgenommen und mit dem neuen Verband Die Stadtentwickler Bundesverband eine gegenseitige Mitgliedschaft beschlossen. Auf entsprechende Nachfrage von DFPA erklärt der ZIA: „Wir erwarten von der wechselseitigen Mitgliedschaft mit dem ‚Die Stadtentwickler Bundesverband‘ einen intensiven fachlichen Austausch innerhalb unseres Ausschusses Stadtentwicklung im ZIA. Das zusätzliche Knowhow wird uns dabei helfen, ein noch besseres Bild unserer Forderungen in diesem Bereich zum Wohle unserer Branche zeichnen zu können. Schwerpunkte werden unter anderem die BauNVO (Baunutzungsverordnung) und TA Lärm (Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm) sein.“

„Die Stellung des ZIA als Spitzenverband der Immobilienwirtschaft wird durch unsere Neumitglieder und deren inhaltliche Bandbreite und Vielfalt eindrucksvoll unterlegt“, sagt Dr. Andreas Mattner, Präsident des ZIA

Unter den Neumitgliedern befinden sich insgesamt 24 ehemalige bsi-Mitglieder, die die Integration zum 1. Januar 2018 in den ZIA mitgetragen haben und zuvor noch kein ZIA-Mitglied waren. Dazu zählen folgende Unternehmen: BVT Holding, Caceis Bank, Cleantech Management, Dr. Peters Asset Invest, eFonds Group, Euramco, Eversheds Sutherland, Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler, GGV Grützmacher Gravert Viegener Partnerschaft, Hansainvest Hanseatische Investment, Hauck & Aufhäuser Privatbankiers, Heuking Kühn Lüer Wojtek, Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft, ILG Holding GmbH, Integra Treuhandgesellschaft, KGAL, King & Spalding, Lindenpartners, Norton Rose Fulbright, Pecura Anleger- und Treuhandservice, Vistra Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Rödl Rechtsanwaltsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft, Wealthcap Kapitalverwaltungsgesellschaft sowie ZBI Immobilien.

Quelle: Pressemitteilung ZIA

Der Zentrale Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA) mit Sitz in Berlin ist eine Interessenvertretung der deutschen Immobilienwirtschaft. Er hat die Verbesserung des wirtschaftlichen, rechtlichen, steuerlichen und politischen Umfelds der Immobilienbranche zum Ziel. Als Unternehmer- und Verbändeverband sind im 2006 gegründeten ZIA mehr als 20 Mitgliedsverbände zusammengeschlossen, die für rund 37.000 Unternehmen der Branche sprechen. (TS1)

www.zia-deutschland.de

Zurück

Wirtschaft, Märkte, Studien

Stimmung der deutschen Immobilienfinanzierer bleibt eingetrübt

Die Stimmung unter den deutschen Immobilienfinanzierern bleibt weiter ...

Rahmenbedingungen für Generation Eigenheim ausbaufähig

Die Mehrheit der Deutschen (84 Prozent) strebt den Erwerb einer eigenen ...



Mit der Nutzung der DFPA-Seite und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …