Cushman & Wakefield mit neuer Leitung im Bereich Asset Services in EMEA

Das Immobilienberatungsunternehmen Cushman & Wakefield ernennt Tina Reuter und Louise Bonham als Co-Heads für den Asset Services Bereich in Europe, Middle East, Africa (EMEA). Der Bereich betreut aktuell rund 30 Millionen Quadratmeter gewerblich genutzter Fläche in 14 Ländern in Europa.

Reuter hat ihren Hauptsitz in Frankfurt, ist seit 2013 bei Cushman & Wakefield und war zuvor für die Leitung der Asset Services Dienstleistungen in Kontinentaleuropa verantwortlich. Bonham kam Anfang 2018 als Head of Asset Services für UK & Ireland zu Cushman & Wakefield und wird diese Funktion neben ihrer EMEA-Tätigkeit auch weiterhin von London aus ausüben.

Reuter wird die Asset Management Dienstleistungen im EMEA Executive Committee von Cushman & Wakefield vertreten, während Bonham diese Aufgaben weiterhin im UK & Ireland Executive Committee übernimmt. Beide wurden zum Executive Partner ernannt und zählen damit zum ausgewählten Kreis an Führungskräften in Europa, die den Fortschritt und die Weiterentwicklung des Unternehmens strategisch vorantreiben.

Colin Wilson, Chief Executive Officer, EMEA bei Cushman & Wakefield: „Tina Reuter und Louise Bonham sind äußerst erfahrene Senior Managerinnen. Gemeinsam werden sie den Ausbau unseres Asset Services Geschäfts in EMEA vorantreiben und eine hohe Qualität unserer Asset Services Dienstleistungen in der Region sicherstellen. Sie werden zudem die strategische Ausrichtung des Unternehmens in unseren Executive Committees mitgestalten. Ich freue mich auf eine enge Zusammenarbeit mit den beiden.“ (DFPA/TH1)

Quelle: Pressemitteilung Cushman & Wakefield

Cushman & Wakefield, Inc. (C&W) ist ein internationales Immobilienberatungsunternehmen mit Sitz in New York. Das 1917 gegründete Unternehmen berät und vertritt seine Kunden in allen Fragen rund um die Nutzung von Gewerbeimmobilien.

www.cushmanwakefield.de

Zurück

Beratung und Vertrieb

Am 17. September 2019 fand im Estrel Hotel Berlin die Hauptstadtmesse des ...

Unter der Marke "Alps Family Office" berät der Frankfurter Asset Manager ...