Deutsche Oppenheim mit Veränderungen im Vorstand

Thomas Rüschen, Vorsitzender des Vorstands des Vermögensverwalters Deutsche Oppenheim Family Office, wechselt zum 1. Januar 2020 auf eigenen Wunsch in den Beirat der Gesellschaft. Rüschen ist seit 2014 Vorsitzender des Vorstands der Deutsche Oppenheim. Der 58-Jährige ist seit 1990 im Konzern tätig und bleibt der Deutsche Oppenheim auch weiterhin eng verbunden. Als Mitglied des Beirats wird er sein Wissen und sein Netzwerk auch künftig einbringen, um so Mandanten zu betreuen und neue Mandanten zu gewinnen.

Stefan Freytag übernimmt als künftiger Sprecher der Deutsche Oppenheim zum 1. Januar 2020 neben seiner bisherigen Zuständigkeit die Verantwortung für den expandierenden Geschäftsbereich Mandantenbetreuung für Family-Office-Dienstleitungen. Er wird auch weiterhin für bestehende Mandanten als Ansprechpartner auf Vorstandsebene zur Verfügung stehen.

Heiner Arnoldi wird neben seinen bisherigen Aufgaben die Verantwortung für die aktive Immobilien- und Beteiligungsberatung übernehmen. (DFPA/TH1)

Quelle: Pressemitteilung Deutsche Oppenheim

Die Deutsche Oppenheim Family Office AG mit Standorten in Grasbrunn bei München, Frankfurt, Hamburg und Köln ist ein vermögensverwaltendes Multi Family Office und als solches einer der führenden Anbieter in Europa. Das Unternehmen gehört zum Geschäft mit Vermögenskunden (Wealth Management) der Deutsche Bank AG.

https://deutsche-oppenheim.de

Zurück

Beratung und Vertrieb

Die Seba Bank, eine von der schweizerischen Aufsichtsbehörde Finma ...

Der Aufsichtsrat der Aareal Bank hat die vorzeitige Verlängerung der ...