Deutschland-Chef von JLL geht

Timo Tschammler (42) wird den international tätigen Immobiliendienstleister JLL auf eigenen Wunsch zum 30. September 2020 verlassen und alle Ämter mit Wirkung zum 31. März 2020 niederlegen. Tschammler hatte seine Tätigkeit bei JLL im Oktober 2012 als Mitglied des deutschen Management Boards begonnen. Im Januar 2017 wurde er zum CEO JLL Deutschland bestellt. 2018 trat er zudem in das EMEA Strategy Board von JLL ein.

Guy Grainger, CEO JLL EMEA: „Unter der Leitung von Timo Tschammler haben wir digitale Lösungen und ein breiteres, diversifiziertes Dienstleistungsangebot für unsere privaten und institutionellen Kunden in Deutschland geschaffen. Es wird eine der Hauptaufgaben in der Nachfolge von Timo sein, an diese Erfolge anzuknüpfen und unseren eingeschlagenen Weg fortzusetzen. Wir danken Timo für seine Führungsleistung und sein hohes Engagement. Für seine künftigen Herausforderungen wünschen wir ihm alles Gute. Die frühzeitige Bekanntgabe seines Ausscheidens gibt uns die Möglichkeit einer sorgfältigen internen und externen Suche nach einer geeigneten Nachfolge für die Führung unseres Deutschland-Geschäftes.“ (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung JLL

Jones Lang Lasalle Incorporated ist ein international tätiges Dienstleistungs-, Beratungs- und Investment-Management-Unternehmen im Immobiliensektor mit Sitz in Chicago. Das Unternehmen bietet unter der Marke JLL in mehr als 80 Ländern Dienstleistungen für Eigentümer, Nutzer und Investoren an.

www.jll.de

Zurück

Beratung und Vertrieb

Auf der Jahrestagung der Europäischen Bausparkassenvereinigung (EuBV) in ...

Frank Nobis, seit über 15 Jahren Gesellschafter und Geschäftsführer der ...