DKB erweitert Vorstand

Arnulf Keese, bisher Chief Digital Officer (CDO) der Deutschen Kreditbank (DKB), wird neues Vorstandsmitglied der DKB. Keese soll im Vorstand die Führung des Bereichs Digital Products & Technology übernehmen und den Wandel der DKB zum Technologiekonzern mit Banklizenz weiter forcieren. Die Berufung von Keese in den Vorstand steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aufsicht.

Stefan Unterlandstättner, CEO der DKB: „Ständige Veränderungen, Geschwindigkeit und die weiter steigende Komplexität des modernen Bankings erfordern ein noch stärkeres Management-Team auch mit Blick auf zusätzliches, technologisches Know-how. Mit Arnulf Keese gewinnen wir eine starke Führungspersönlichkeit, der das Zusammenspiel zwischen Customer Centricity, technologischem Fortschritt und Geschäftsentwicklung durch seine langjährige Erfahrung perfekt versteht.“

„Der deutsche Bankenmarkt wandelt sich in nie dagewesenem Tempo. Die DKB hat dabei eine ideale Ausgangsposition – als Pionier des Online-Bankings, durch Innovationskraft und Ehrgeiz sowie Kreativität und Leidenschaft der Mitarbeitenden sehe ich die DKB für die Zukunft auf dem richtigen Weg. Ich bin stolz darauf, den von der DKB ausgegebenen Wachstumskurs mitgestalten zu können“, so Keese.

Keese ist studierter Physiker und begann seine Karriere als Mitglied der Geschäftsführung der AOL Deutschland GmbH. Nach verschiedenen Führungspositionen war er Mitbegründer und Geschäftsführer des Bezahlverfahrens giropay und von 2011 bis 2016 Geschäftsführer für die DACH-Region des Online-Bezahldienstes PayPal. Von 2016 bis Ende 2017 hat Keese als General Partner bei der internationalen Investoren-Gruppe eVentures mit Start-ups gearbeitet. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung DKB

Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) mit Hauptsitz in Berlin betreut mit ihren insgesamt 4.150 Mitarbeitern Geschäfts- und Privatkunden. Die Bilanzsumme der DKB beläuft sich auf 83,8 Milliarden Euro. Im Privatkundengeschäft ist die DKB die zweitgrößte Direktbank Deutschlands. Sie bietet ihren über 4,4 Millionen Privatkunden die Möglichkeit, die täglichen Bankgeschäfte online abzuwickeln.

www.dkb.de

Zurück

Beratung und Vertrieb

Christian Ferchland hat den Aufsichtsrat der Evangelischen Bank (EB) gebeten, ...

Der Finanzdienstleistungskonzern Hypoport verzeichnete im ersten Halbjahr 2020 ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt