FlatexDegiro meldet Rekordzahlen

Der Online-Broker FlatexDegiro erreichte im Geschäftsjahr 2020 laut vorläufigen Zahlen Umsatzerlöse in Höhe von 261 Millionen Euro. Das ist ein Anstieg von 98 Prozent gegenüber 2019. Aufgrund der starken operativen Hebelwirkung der Online-Brokerage-Geschäfte stieg das EBITDA überproportional um 139 Prozent auf 98 Millionen Euro. Bereinigt um nicht zahlungswirksame Aufwendungen im Zusammenhang mit Rückstellungen für langfristige Anreizsysteme belief sich das Adjusted EBITDA des Konzerns auf 114 Millionen Euro (plus 201 Prozent), was einer Marge von 44 Prozent entspricht.

Ende 2020 betrug die Anzahl der FlatexDegiro Kunden 1,25 Millionen, ein organischer Anstieg von 55,8 Prozent im Vergleich zu 0,80 Millionen Brokerage-Kunden im Vorjahr (pro forma). Angetrieben durch das starke organische Kundenwachstum und eine überdurchschnittliche Handelsaktivität der Kunden ist die Anzahl der über die Plattformen von FlatexDegiro ausgeführten Transaktionen im Jahr 2020 auf 75,0 Millionen angestiegen, die höchste Zahl, die jemals von einem europäischen Retail-Online-Broker erreicht wurde (2019: 31,4 Millionen, pro forma).

„Wir sehen eine weiterhin enorm starke Entwicklung des Kundenwachstums und der Handelsaktivität. Mit unseren strategischen Prioritäten sind wir auf einem sehr guten Weg. In Deutschland werden wir unser attraktives Kundenangebot rund um ,flatex-next‘ in den kommenden Monaten weiter ausbauen. Darüber hinaus haben wir mit Degiro großes Potenzial Marktanteile in unseren internationalen Märkten zu gewinnen“, beschreibt Frank Niehage, CEO von FlatexDegiro, die unmittelbaren Wachstumschancen des Unternehmens. „Wir fühlen uns sehr wohl mit der kommerziellen Prognose, die wir für das Gesamtjahr 2021 abgegeben haben.“

„Im Jahr 2020 haben wir einen operativen Cashflow je Aktie von mehr als sechs Euro erwirtschaftet. Bezogen auf den volumengewichteten Durchschnittskurs je Aktie von 37,78 Euro im vergangenen Jahr entspricht dies einer herausragenden operativen Cashflow-Rendite von 16 Prozent. Die Akquisition von Degiro, bei der wir die Barkomponente mit unserem eigenen operativen Cashflow und ohne jegliche Verschuldung finanziert haben, ist ein perfektes Beispiel dafür, wie wir unsere Barmittel einsetzen, um den Wert für unsere Stakeholder zu maximieren“, sagte Muhamad Chahrour, CFO von FlatexDegiro. „Mit dem angestrebten Wachstum, unserer finanziellen Stärke und ohne externe Finanzschulden sind wir ideal aufgestellt, um unsere einzigartige marktführende Position in Europa weiter auszubauen. Ich bin sicher, dass sich unsere Investitionen in langfristiges, nachhaltiges Wachstum in einem weiteren steilen Anstieg von Umsatz, Marge und operativem Cashflow im Jahr 2021 und darüber hinaus niederschlagen werden.“

Hinsichtlich der Geschäftsentwicklung erwartet FlatexDegiro, dass die Anzahl der Kunden bis zum Jahresende auf 1,8 Millionen bis 2,0 Millionen steigen wird. Die ausgeführten Transaktionen sollen im Jahr 2021 zwischen 75 Millionen und 90 Millionen liegen. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung FlatexDegiro

Die FlatexDegiro AG betreibt eine der führenden und am schnellsten wachsenden Online-Brokerage-Plattformen Europas. Das Unternehmen wurde im April 2006 gegründet. Seit der Übernahme von Degiro im Juli 2020 ist Flatex einer der größten Online-Broker Europas.

www.flatexdegiro.com

Zurück

Beratung und Vertrieb

Frank Schrader, bislang verantwortlich für das Asiengeschäft der Nord/LB, wird ...

Der Aufsichtsrat der Privatkundenbank ING Deutschland hat der Ernennung von Eva ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt