Head of Asset Management verlässt JLL

Matthias Schmitz, Head of Asset Management JLL Germany, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch mit Wirkung zum Jahresende.

Jörg Ritter, Mitglied im Management Board JLL Germany: „Matthias Schmitz hat als früherer Gesellschafter der Acrest Property Group entscheidend dazu beigetragen, sein Unternehmen nach der Übernahme durch JLL im Jahr 2016 erfolgreich zu integrieren. Unter seiner Führung wurden die Bereiche Retail Asset Management und Commercial Asset Management erfolgreich zu unserem heutigen übergreifenden Service Asset Management gebündelt und so der größte Non-Captive-Real-Estate-Asset-Manager Deutschlands mit 6,3 Milliarden Euro ,Assets under Management‘ geformt. Matthias Schmitz hat seinen Rückzug in private Unternehmungen von langer Hand geplant und übergibt ein bestens aufgestelltes Team. Wir danken ihm sehr für seinen starken Einsatz und wünschen ihm für seinen weiteren Werdegang alles Gute und viel Erfolg.“ (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung JLL

Jones Lang Lasalle Incorporated ist ein international tätiges Dienstleistungs-, Beratungs- und Investment-Management-Unternehmen im Immobiliensektor mit Sitz in Chicago. Das Unternehmen bietet unter der Marke JLL in mehr als 80 Ländern Dienstleistungen für Eigentümer, Nutzer und Investoren an.

www.jll.de

Zurück

Beratung und Vertrieb

Die Trägerversammlung und der Verwaltungsrat der Helaba haben Christian ...

Nach der erfolgreichen Übernahme der European Bank for Financial Services ...