Kunz verlässt Assekurata-Rating-Komitee

Reinhard Kunz legt mit sofortiger Wirkung sein Mandat „Rating-Komitee“ der Assekurata Assekuranz Rating-Agentur nieder. Er übernimmt einen Vorstandsposten bei der Astra Direct Versicherung.

Kunz war im Januar 2017 dem Rating-Komitee der Assekurata beigetreten. Mit der Ernennung zum Vorstand der Astra Direct Versicherung musste er gemäß der Assekurata-Geschäftsordnung sein Mandat im Rating-Komitee niederlegen. „Reinhard Kunz war uns stets ein hochgeschätzter Kompetenzträger und kritisches Komitee-Mitglied, wofür wir ihm sehr danken“, sagt Dr. Reiner Will, Geschäftsführer der Assekurata Assekuranz Rating-Agentur.

Das Rating-Komitee ist das urteilsgebende Organ von Assekurata. Es diskutiert die Ergebnisse und bestimmt das endgültige Rating. „Diese komplexe Aufgabe ist nur durch ein Expertengremium zu bewältigen“, sagt Will. Das Gremium setzt sich aus dem jeweiligen leitenden Rating-Analysten, einem Bereichsleiter Analyse und Bewertung der Assekurata und mindestens zwei externen Experten zusammen. (DFPA/mb1)

Quelle: Pressemitteilung Assekurata

Die Assekurata Assekuranz Rating-Agentur GmbH führt ausschließlich Rating-Verfahren durch, bei denen die Vertreter der gerateten Einheit der Agentur einen schriftlichen Auftrag zur Erstellung des Ratings gegeben haben (beauftragte Ratings).

www.assekurata.de

Zurück

Beratung und Vertrieb

Die zuständigen Gremien der beiden Gesellschaften Deutsche Oppenheim Family ...

Das Berliner Fintech Liqid setzt sich an die Spitze der unabhängigen ...