Mayflower Capital mit neuem Vertriebsmodell

Das Finanzberatungsunternehmen Mayflower Capital stellt sich neu auf und bietet Finanzberatern ab sofort ein für den Finanzvertrieb in Deutschland neues Geschäftsmodell. Demnach schafft Mayflower alle Hierarchiestufen ab, so dass die Berater nicht mehr wie so häufig in Finanzvertrieben von ihren Provisionen an obere Hierarchien abgeben müssen. Gleichzeitig bietet Mayflower den Beratern ein Haftungsdach, die Unterstützung eines Backoffices sowie die Community und den Austausch unter Kollegen.

Mayflower-Vorstand Christoph Fink sagt: „Der Markt für freie Finanzberatung wandelt sich derzeit stark. Unabhängige Finanzberater von Akademikern und gehobenen Privatkunden suchen heute ein Umfeld, in dem sie ihre Kunden ohne Hierarchien und Vorgesetze betreuen können. Dem kommen wir entgegen.“

Fink weiter: „Wir legen dabei wie in der Vergangenheit allen Wert darauf, ein exklusives Qualitätsberatungsunternehmen für unabhängige Top-Finanzberater zu sein.“ So sei es beispielsweise Bedingung, dass alle Mayflower-Berater vom Defino Institut nach der kommenden DIN Norm 77230 „Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte“ zertifiziert werden.

Bisherige Vertriebseinheiten arbeiten an den bestehenden Standorten künftig in Sozietäten zusammen. Die bestehenden Mayflower-Vertriebspartner haben das neue Geschäftsmodell bereits angenommen.

Quelle: Pressemitteilung Mayflower Capital

Die Mayflower Capital AG mit Sitz in Eschborn wurde im Jahr 2007 gegründet und ist ein auf akademische Berufsgruppen konzentrierter Finanzvertrieb. (JF1)

www.mayflower-capital.de

Zurück

Beratung und Vertrieb

Real Exchange (REAX), Spezialist für Anlagevermittlung und -beratung ...

Das Earth Institute der Columbia University, Standort des Lamont-Doherty ...