Netfonds setzt Wachstum konsequent fort

Der Finanzdienstleister Netfonds ist auf Basis der ersten vorläufigen Zahlen zum Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 2019 weiter gewachsen. Während sich die Summe der über die Digitalplattform finfire verwalteten Asset under Administration trotz des widrigen Kapitalmarktumfelds weiter erhöhten, sorgten auch erstmals erste Erträge aus über die Plattform abgewickelten Immobilientransaktionen für Umsatzzuwächse.

Der Brutto-Konzernumsatz stieg auf Basis vorläufiger Zahlen um 8,6 Prozent auf 50,6 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2018: 46,6 Millionen Euro), während sich der Netto-Konzernumsatz um 20,8 Prozent auf 11,2 Millionen Euro erhöhte (erstes Halbjahr 2018: 9,3 Millionen Euro). Die Rohertragsmarge, also der Netto-Konzernumsatz im Verhältnis zum Brutto-Konzernumsatz, erhöhte sich mit 22,2 Prozent kontinuierlich weiter nach 20,0 Prozent im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das EBITDA war aufgrund erhöhter Investitionen in den weiteren Aufbau der Digitalplattform finfire mit 0,4 Millionen Euro rückläufig (erstes Halbjahr 2018: 0,6 Millionen Euro). Jedoch realisierte das Unternehmen, vor dem Hintergrund eines attraktiven Kaufpreisangebots, einen außerordentlichen Ertrag aus der Veräußerung seiner nicht strategischen Minderheitsbeteiligung an der Prima Fonds Service im zweiten Quartal. Dieser belief sich auf rund 0,6 Millionen Euro und wird der im Finanzergebnis des Konzerns abgebildet. Der Liquiditätszufluss belief sich insgesamt auf rund 1,0 Millionen Euro. Die Summe der IT-Ausgaben in den Aufbau von finfire und die Digitalisierung aller Geschäftsprozesse betrug im ersten Halbjahr circa 1,4 Millionen Euro.

„Auch im ersten Halbjahr 2019 sind wir mit dem Aufbau von finfire weiter gut vorangekommen. Wir profitieren dabei auch von dem Feedback, dass wir von unseren Kunden erhalten, die bereits täglich mit finfire arbeiten“, erklärt Karsten Dümmler, Vorstandsvorsitzender von Netfonds. „Die zunehmende Dynamik bei der Neuanbindung von Kunden und neue verfügbare Produktkategorien, wie beispielsweise unsere Direkt-Immobilienplattform, bekräftigen unseren positiven Ausblick auf die Entwicklung des Unternehmens im zweiten Halbjahr sowie im Gesamtjahr 2019.“ (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Netfonds

Die Netfonds-Gruppe ist eine Plattform für Administration, Beratung, Transaktionsabwicklung und Regulierung für die deutsche Finanzindustrie. Unter der Marke finfire stellt das Unternehmen seinen Kunden eine webbasierte Technologieplattform zur Verfügung, die es Nutzern aus der Finanzindustrie ermöglicht, Finanzmarkttransaktionen abzuwickeln.

www.netfonds.de

Zurück

Beratung und Vertrieb

Zum 1. Oktober 2019 sind insgesamt 38.161 Finanzanlagenvermittler mit ...

Mit der Übertragung der Gesellschaftsanteile (Closing) hat die Merkur Bank ...