W&W-Gruppe meldet operativ starken Jahresauftakt

Der Vorsorgekonzern Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) verbuchte im ersten Quartal 2022 einen Konzernüberschuss von 56,7 Millionen Euro (Vorjahreswert: 104.4 Millionen Euro). Dieser Rückgang sei in erster Linie auf ein schwächeres Bewertungsergebnis nach IFRS-Rechnungslegung aufgrund der Schwankungen an den Finanzmärkten zurückzuführen. Zudem verzeichnete die Württembergische Versicherung höhere Elementarschäden aus Winterstürmen. Für das Gesamtjahr 2022 geht die W&W-Gruppe – vorbehaltlich negativer externer Entwicklungen im Jahresverlauf – unverändert davon aus, einen Konzernüberschuss von rund 250 Millionen Euro zu erreichen.

Im Startquartal 2022 wurde in der Schaden-/Unfallversicherung ein Zuwachs der Bruttobeiträge um 7,4 Prozent auf 1,12 Milliarden Euro (erstes Quartal 2021: 1,04 Milliarden Euro) erzielt, der vor allem durch das Firmenkundengeschäft getragen wurde. Die Kosten-Aufwands-Relation (Combined Ratio) in der Schaden-/Unfallversicherung lag bei 85,9 Prozent (Vorjahreszeitraum: 76,6 Prozent). Weiterhin über den Erwartungen entwickelt sich das Wachstum der Digitalmarke Adam Riese, die mittlerweile mehr als 250.000 Kunden hat.

In der Personenversicherung lagen die Bruttobeiträge bei 609,7 Millionen Euro nach 653,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum (minus 6,6 Prozent), da die Einmalbeiträge bewusst gedrosselt wurden. Die Krankenversicherung konnte um 5,0 Prozent auf 75,8 Millionen Euro zulegen (Vorjahr: 72,2 Millionen Euro).

Im Geschäftsfeld Wohnen wurde im ersten Quartal ein laut W&W erfreuliches Neugeschäftsvolumen erzielt. Allein in der Baufinanzierung betrug der Zuwachs des Neugeschäfts (inklusive der Vermittlungen ins Fremdbuch) 13,3 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro (Vorjahresquartal: 1,67 Milliarden Euro). Das Neugeschäft nach Brutto-Bausparsumme legte um 17,0 Prozent auf 3,48 Milliarden Euro zu (Vorjahresquartal: 2,97 Milliarden Euro). Auch die Immobilienaktivitäten der Wüstenrot Haus- und Städtebau und Wüstenrot Immobilien entwickelten sich anhaltend positiv, teilt W&W weiter mit.

Jürgen A. Junker, Vorstandsvorsitzender von W&W: „Nach dem außerordentlich erfolgreichen Geschäftsjahr 2021, in dem wir ein Rekordergebnis erreichen konnten, agiert die W&W-Gruppe jetzt in einem deutlich veränderten Umfeld. Steigende Inflationsraten, höhere Zinsen und wachsende Marktunsicherheiten, auch durch den Krieg in der Ukraine, stellen Unternehmen und Privatpersonen vor ganz neue Herausforderungen. Trotz aller Widrigkeiten bin ich vorsichtig zuversichtlich, dass wir als W&W-Gruppe auch diese Phase erfolgreich durchsteuern werden. Unser Unternehmen ist stabil, nachhaltig, innovativ und wetterfest aufgestellt. Dies und die operative Stärke, die wir uns in den vergangenen Jahren erarbeitet haben, werden dafür sorgen, dass wir unseren Weg auch bei wachsenden Marktunsicherheiten erfolgreich weitergehen können. Nicht zuletzt unser frühzeitig eingeleiteter und sehr umfassender Aufbruch, der auch eine weitreichende Digitalisierung umfasst, kommt uns gerade jetzt zugute. Alles, was wir selbst beeinflussen können, entwickelt sich weiterhin positiv.“ (DFPA/JF1)

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) mit Sitz in Stuttgart ist ein Finanzdienstleistungskonzern, der 1999 aus der Fusion der Bausparkasse Wüstenrot und der Württembergischen Versicherungsgruppe hervorgegangen ist. Die Unternehmensgruppe ist den Geschäftsfeldern Bausparen und Versicherung mit Schwerpunkt auf Privat- und Firmenkunden in Deutschland aktiv. Die W&W brandpool GmbH bündelt seit 2018 die neuen digitalen Aktivitäten der W&W-Gruppe.

http://www.ww-ag.com

Zurück

Beratung und Vertrieb

Die EV Digital Invest, Betreiber der Online-Immobilieninvestmentplattform ...

Der Bundesverband Finanzdienstleistung AfW hat unter dem Namen "#DIE34ER" eine ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt