Kooperation ermöglicht Anlegern Investitionen in Kunst

Arttrade, Unternehmen im Bereich der Kunstinvestitionen, hat in Zusammenarbeit mit Cashlink Technologies und der Depotbank V-Bank eine laut Unternehmen bislang in Deutschland einzigartige Möglichkeit geschaffen, Kunst als Anlageklasse in die Vermögensverwaltung zu integrieren. Mittels digitaler Wertpapiere können an die V-Bank angeschlossene Vermögensverwalter und Family Offices ihren Kunden nun regulierte Investitionen in Portfolios mit Werken der wichtigsten Künstler der Welt anbieten – ohne zusätzlichen Aufwand für technische Integration, den Aufbau von Kunstexpertise oder entsprechende Managementkapazitäten.

„Neun von zehn Vermögensverwaltern empfehlen ihren Kunden zwar, das Portfolio mit Kunst zu diversifizieren, doch die wenigsten konnten bisher eine Lösung dafür anbieten”, sagt David Riemer, Mitgründer und Geschäftsführer von Arttrade. Im Markt steigt die Nachfrage nach alternativen Anlagen in der Vermögensverwaltung: Rund 80 Prozent der vermögenden Kunden wünschen sich aktuellen Studien zufolge mehr Beratung im Bereich „Alternatives”. „Die Kooperation zwischen der V-Bank, Cashlink und arttrade markiert einen Wendepunkt und schlägt die Brücke zwischen Angebot und Nachfrage”, sagt Riemer.

Dafür stellt Arttrade mit einem Expertenteam individuell kuratierte Kunstportfolios nach strengen Selektionskriterien zusammen. Ähnlich einem Fonds ermöglichten diese Portfolios eine breite Diversifizierung innerhalb der Anlageklasse Kunst. Über die Infrastruktur von Cashlink werden sie mittels elektronischer Wertpapiere abgebildet und investierbar gemacht. Anschließend können die Kunstportfolios von Vermögensverwaltern und Family Offices über die bestehenden Systeme bei der V-Bank geordert, verwahrt und im Depot der Kunden abgebildet werden. Durch den Einsatz der elektronischen Wertpapiere entfällt dabei die Verbriefung, zudem reduzierten sich die für alternative Anlagen üblicherweise anfallenden Transaktions- und Folgekosten. Sourcing, Management, Versicherung, Verwahrung und Abverkauf der Kunstwerke werden durch Arttrade gemanagt.

„Mit diesem Setup positionieren wir uns als Vorreiter in der Bereitstellung digitaler Anlagelösungen. Wir schaffen eine Grundlage für die breitere Integration von Kunst in die traditionelle Vermögensverwaltung”, sagt Raphael Neuberger, Head Digital Assets bei der V-Bank. „Wer diese Innovation nutzt, verfügt über ein Angebot, mit dem er sich von seinen Wettbewerbern abheben kann und für ganz neue Kunden attraktiv wird.” Michael Duttlinger, CEO von Cashlink, ergänzt: „Unser neues Produkt ‘Cashlink Connect’ erleichtert die Zusammenarbeit zwischen Emittenten und Vermögensverwaltern erheblich. Durch die Partnerschaft mit der V-Bank und arttrade schaffen wir einen reibungslosen Zugang zu Kunstinvestitionen und unterstützen Vermögensverwalter dabei, ihren Kunden innovative und diversifizierte Anlagemöglichkeiten zu präsentieren.” Laut Unternehmen nutzen erste Vermögensverwalter das Angebot bereits. (DFPA/mb1)

Die in München ansässige V-Bank fokussiert sich seit ihrer Gründung 2008 auf die Depot- und Kontoführung sowie auf die Wertpapierabwicklung für unabhängige Vermögensverwalter, Family Offices, vermögensverwaltende Banken und ausgewählte institutionelle Kunden.

www.v-bank.com

Zurück

Beratung und Vertrieb

Der Investment- und Assetmanager Alitus Capital Partners aus Erlangen ...

Die Policen Direkt Maklergruppe präsentiert sich künftig mit dem neuen ...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt