Buss Capital Invest GmbH

Die Buss Capital Invest ist Anbieterin von Vermögensanlagen und bietet Investitionen in Container und Transportequipment in Form von Namensschuldverschreibungen und anderen Vermögensanlagen an. Das Management von Buss Capital Invest verfügt über langjährige Erfahrung in den Transportmärkten und im Vertrieb von Sachwertinvestitionen. Insgesamt verantwortet das Management 88 platzierte Fonds und Direktinvestments sowie einen geschlossenen alternativen Investmentfonds. Damit wurde in den letzten 17 Jahren ein platziertes Eigenkapital von rund 1,1 Milliarden Euro vertrieblich realisiert. Das Gesamtinvestitionsvolumen der platzierten Investments beläuft sich auf rund 2,5 Milliarden Euro. Somit konnten in der Vergangenheit ca. 1,51 Millionen CEU Container finanziert, betrieben und erfolgreich wieder verkauft werden.

Adresse

Buss Capital Invest GmbH
Bei dem Neuen Krahn 2
20457 Hamburg

Telefon: +49 40 3198-1600
Telefax: +49 40 3198-1648
info@buss-capital.de
www.buss-capital-invest.de

Geschäftsführung:

Dr. Dirk Baldeweg
Dr. Johann Killinger
Marc Nagel

Die Antworten

EXXECNEWS hat in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Baker Tilly für Anbieter von Vermögensanlagen ein 5x5-Fragebogen entwickelt. Vorbild ist der Fragebogen für die Kapitalverwaltungsgesellschaften alternativer Investmentfonds. Dieser ist seit 2014 zu einem Qualitätsausweis der Transparenz geworden.
Die Antworten wurden auszugsweise in EXXECNEWS vorab veröffentlicht.

Stand: Januar 2021

I. Leitungs- und Eigentümerstruktur

(1) Bitte beschreiben Sie – gerne auch unterlegt mit einem Organigramm – Ihre Eigentümerstruktur.

Die Gesellschafter von Buss Capital Invest sind Dr. Johann Killinger und Dr. Dirk Baldeweg. 15 % der Anteile hält Dr. Dirk Baldeweg, 85 % hält Dr. Johann Killinger.

(2) Seit wann sind Ihre Geschäftsleiter in Ihrer Unternehmensgruppe tätig? Bitte übermitteln Sie Lebensläufe mit Ausbildungs- und Erfahrungswegen.

Dr. Dirk Baldeweg
Dr. Dirk Baldeweg ist neben Dr. Killinger geschäftsführender Gesellschafter von Buss Capital Invest. Er wurde 1970 in Hamburg geboren. 1996 absolvierte er sein Studium als Wirtschaftsingenieur. Ein Jahr später startete er seine berufliche Laufbahn als Unternehmensberater bei Price Waterhouse. Im Jahr 2002 gründete Dr. Baldeweg zusammen mit Geschäftspartnern die Unternehmensberatung Consulting Kontor. Im Jahr 2005 trat er als geschäftsführender Gesellschafter bei Buss Capital ein und verantwortet seitdem den Bereich Container- und Transportlogistik. Ein Jahr später folgte die Promotion zum Dr. rer. pol. Seit 2019 ist er geschäftsführender Gesellschafter bei der Buss Capital Invest GmbH.

Marc Nagel
Marc Nagel wurde 1973 in Walsrode geboren. Während seines Studiums der Umwelt- und Wirtschaftswissenschaften gründete er eine Firma für Vertriebs- und Marketingberatung. Nach Abschluss seines Studiums im Jahr 2003 stieg er in die Fondsbranche bei einem Emissionshaus für erneuerbare Energien ein. 2004 erfolgte der Wechsel zu Buss Capital. Im Jahr 2005 wurde Marc Nagel zum Prokuristen bestellt, 2006 folgte die Bestellung zum Geschäftsführer Vertrieb und Marketing. Seit 2019 ist er auch Geschäftsführer bei der Buss Capital Invest GmbH.

Dr. Johann Killinger
Dr. Johann Killinger ist geschäftsführender Gesellschafter der Buss-Gruppe. Er wurde 1960 in Hamburg geboren. Im Jahr 1990 absolvierte er das zweite juristische Staatsexamen und promovierte darauf zum Dr. jur. Seine berufliche Laufbahn begann er bei der Unternehmensberatung Roland Berger. 1991 stieg Dr. Killinger in die Buss-Gruppe ein, an der seine Familie seinerzeit eine Minderheitsbeteiligung hielt. Er baute die Geschäftsbereiche Logistik und Immobilien auf und übernahm im Jahr 2002 die Mehrheitsanteile an der Buss-Gruppe. Im Jahr 2003 gründete Dr. Killinger Buss Capital und brachte noch im selben Jahr das erste Containerinvestment auf den Markt. 2019 gründet er die Konzeptions- und Vertriebsgesellschaft für Container, die nicht in Form von geschlossenen Fonds und Direktinvestments investiert: Buss Capital Invest GmbH.

(3) In wie vielen von Ihnen verwalteten Vermögensanlagen sind Ihre Geschäftsleiter tätig?

Die Geschäftsleiter sind in der Vermögensanlage Buss Container 78 – EUR – Zins 2021 tätig.

(4) Wie sind Ihre Geschäftsleiter am Unternehmenserfolg beteiligt? (Beteiligung an der Gesellschaft? Variable Vergütungen? Anderes?)

Wir halten eine Beteiligung von Geschäftsleitern am Unternehmen für ebenso sinnvoll wie entsprechende variable Vergütungen. Beide Modelle werden bei uns genutzt. Dabei ist sichergestellt, dass ein Gleichgewicht zwischen festen und variablen Elementen der Vergütung besteht und die Vergütung nicht ausschließlich auf quantitativen wirtschaftlichen Kriterien beruht, sondern auch angemessene qualitative Kriterien wie z. B. Qualität und Fairness gegenüber dem Kunden berücksichtigt.

(5) Besteht ein Aufsichtsrat der Gesellschaft? Welche Persönlichkeiten konnten Sie gewinnen? Bitte übermitteln Sie Informationen zu ihrem beruflichen Background und ihre Tätigkeiten für andere Unternehmen.

Nein

II. Kernkompetenz und Zielgruppe

(1) Welche Arten von Investments bieten Sie an (Genussscheine, Nachrangdarlehen, Direktbeteiligungen oder andere)?

Primär Container-Investitionen in Form von Namensschuldverschreibungen.

(2) In welche Assetklassen investieren Sie?

Container und Logistikequipment

(3) Wie hoch ist das derzeit von Ihnen verwaltete Anlegervermögen? Welches Platzierungsvolumen streben Sie mittelfristig an?

Mit einem platzierten Eigenkapital von ca. 1,1 Mrd. EUR hat das Management Team von Buss Capital Invest in den letzten Jahren in hohem Umfang in Container investiert. Buss Global Holdings arbeitet von Beginn an mit Buss Capital Invest zusammen. Bis heute hat das Management Team von Buss Capital Invest zusammen mit der Buss Global Holdings bereits rund 1,4 Millionen CEU erfolgreich wieder veräußert. Aktuell managt Buss Global Holdings eine Containerflotte von rund 724.000 CEU. Damit ist Buss der größte Assetmanager für Container in Deutschland. Wir haben uns allerdings nie von Platzierungszahlen leiten lassen, sondern von den Märkten. Wir haben stets nur dann Produkte aufgelegt, wenn das Marktumfeld entsprechend und der Investitionszeitpunkt sinnvoll war. In 2019 und auch im ersten Halbjahr 2020 lag unser Fokus auf der Optimierung der bestehenden Assets. Mittelfristig gehen wir von Platzierungsvolumen zwischen 20 – 50 Mio. EUR im Durchschnitt pro Jahr aus.  

(4) Bieten Sie Vermögensanlagen, die der Ausnahmevorschrift § 2 Abs. 1 VermAnlG unterliegen?

Wir bieten auch Privatplatzierungen an.

(5) Welchen Anlegertyp wollen Sie mit dem von Ihnen angebotenen Produktportfolio bedienen?

Private Investoren und institutionelle Anleger. Über Private Placements auch Großinvestoren

III. Asset- und Risikomanagementansatz

(1) Wie beobachten Sie den Markt/die Märkte auf dem von Ihnen angebotenen Produktportfolio, um zielgruppengerecht anbieten zu können?

Wir beobachten kontinuierlich Marktentwicklungen auf Asset- und Produktebene über Research sowie Gespräche mit unserem nationalen und internationalen Netzwerk. Wir verfügen über langjährige Beziehungen zu Top-Containerleasinggesellschaften und tauschen uns mit diesen aus. Über Gespräche mit Vertriebspartnern sehen wir frühzeitig Anlegertrends.

(2) Wie weisen Sie den Erfolg der von Ihnen angebotenen Produkte nach?

Der Track-Record des Management Teams wird in einer Leistungsbilanz für geschlossene Fonds und AIFs dokumentiert, und ein Investmentreport dokumentiert die Ergebnisse der vertriebenen und gemanagten Vermögensanlagen.

(3) Welche Rolle spielt das Risikomanagement innerhalb der angebotenen Produkte?Grundsätzlich spielt das Risikomanagement bei den von Buss angebotenen Produkten immer eine sehr wesentliche Rolle. Die umfangreichen Vergleichsdaten aus allen bei Buss Capital, Buss Capital Invest und der Schwestergesellschaft Buss Global Management in Singapur betreuten Gesellschaften sowie das große Netzwerk von Buss im Containerleasingmarkt ermöglichen bei allen Produkten ein sehr effizientes Risikomanagement.
Bei Vermögensanlagen wird das Risikomanagement durch die Emittentin übernommen.

(4) Welche Rolle nimmt das Thema ESG bei Ihnen ein? Wurden die anstehenden gesetzlichen Regulierungen in diesem Bereich bereits in die bestehenden Prozesse implementiert?

Wir sind dabei, unsere Prozesse zu durchleuchten, um dann Klima- und Umweltrisiken in die Geschäftsstrategie, die Governance, das Risikomanagement und die Offenlegung von Informationen einbeziehen zu können.

(5) Nutzen Sie selbst eine Compliance oder Interne Revision für Ihre Tätigkeit?

Ja

IV. Vertrieb und Geschäftspartner

(1) Welche Vertriebskanäle bedienen Sie?

Alle (Sparkassen, Banken, Geno-Banken, Family Offices, freie Vertriebe)

(2) Mit welchen Vertriebsmaterialien unterstützen Sie Ihre Vertriebspartner?

Neben Verkaufsprospekt, VIBs und Prospektgutachten durch umfassende Markt- und Produktpräsentation. Zu jedem Angebot gibt es einen Prospektprüfungsbericht sowie ein Testat, das bestätigt, dass die vertrieblich eingesetzten Unterlagen WpHG-konform sind.

(3) Nach welchen Qualitätskriterien entscheiden Sie bei der Zusammenarbeit mit Vermittlern (Auswahl/Überwachung)?

Wir arbeiten mit langjährigen und erfahrenen Vertriebspartnern zusammen. Die Sachkunde sowie sämtliche rechtliche Zulassungen müssen vorhanden sein.

(4) Inwieweit nutzen Sie einen elektronischen Zeichnungsprozess?

Bislang nicht, wir setzen uns aber mit dem Thema sehr intensiv auseinander und werden hier voraussichtlich im nächsten Jahr etwas einführen.

(5) Wie wird Ihre Vertriebstätigkeit vor dem Hintergrund neuer Technologien (etwa Blockchain) in der Zukunft aussehen?

Den klassischen Vertrieb wird es weiterhin geben. Elektronische Zeichnungsmöglichkeiten werden sich aber daneben durchsetzen. Wir planen, mit Buss Capital Invest in den nächsten Jahren auch digitale Kapitalanlagen aufzulegen.

V. Transparenz und Haftung

(1) Wie informieren Sie Ihre Kunden und Anleger sowie Ihre Vertriebspartner über die Fondsperformance und Ihre Risikomanagementstrategie beziehungsweise über Ihre Anlagelösungen?

Wir veröffentlichen jährlich einen Investmentreport. Entsprechend bieten wir Conference Calls bei wichtigen Informationen zu den Investments an oder stehen für Veranstaltungen zur Verfügung.

(2) Erwähnen Sie in den Lageberichten Ihrer Vermögensanlagen Rendite-Kennziffern? Geben Sie – wie bei Anlagen nach dem KAGB vorgeschrieben – Informationen über die Entwicklung des Nettoinventarwertes? Beschreiben Sie Abweichungen zu den ursprünglichen Prospektangaben?

Wir geben in unseren Lageberichten jeweils ein umfassendes Bild über die wirtschaftliche Situation der jeweiligen Gesellschaft. Die Berechnung eines Nettoinventarwerts ist bei der vorliegenden Namensschuldverschreibung allerdings nicht sinnvoll, da Anleger der Emittentin Fremdkapital zur Verfügung stellen und die Emittentin ihrerseits die erhaltenen Mittel über die Ausreichung von Nachrangdarlehen investiert. Der Nettoinventarwert drückt sich daher direkt im buchhalterischen Eigenkapital der Emittentin aus.

(3) Erstellen und veröffentlichen Sie Leistungsbilanzen oder Performanceberichte?

Ja. Siehe oben.

(4) Gibt es auf Ihrer Homepage grundlegende und aktuelle Informationen zu aktuellen und platzierten Vermögensanlagen? Wie informieren Sie die Presse?

Auf der Website wird über aktuelle und alte Investments informiert.
Zudem geben wir mindestens zweimal im Jahr unser Anlegermagazin heraus, in dem wir über Marktentwicklungen, gesetzliche Änderungen und Neuigkeiten aus der Buss-Gruppe informieren. Über unsere Internetseite können Vertriebspartner, Anleger sowie die interessierte Öffentlichkeit außerdem unseren Newsletter abonnieren, in dem wir über unsere Produkte, Neuigkeiten aus den Containermärkten etc. informieren. Mit Vertriebspartnern kommunizieren wir direkt. Wir bemühen uns, Presseanfragen stets zeitnah zu beantworten und legen dabei großen Wert auf Transparenz. Über Neuigkeiten informieren wir durch eine Pressemitteilung.

(5) Sind Beiratsstrukturen Bestandteil Ihrer Geschäftsstrategie?

Bisher nicht.

 

Gordon Grundler
Dr. Johann Killinger

Dr. Johann Killinger

Dr. Johann Killinger ist geschäftsführender Gesellschafter der Buss-Gruppe. Er wurde 1960 in Hamburg geboren. Im Jahr 1990 absolvierte er das zweite juristische Staatsexamen und promovierte darauf zum Dr. jur. Seine berufliche Laufbahn begann er bei der Unternehmensberatung Roland Berger. 1991 stieg Dr. Killinger in die Buss-Gruppe ein, an der seine Familie seinerzeit eine Minderheitsbeteiligung hielt. Er baute die Geschäftsbereiche Logistik und Immobilien auf und übernahm im Jahr 2002 die Mehrheitsanteile an der Buss Gruppe. Im Jahr 2003 gründete Dr. Killinger Buss Capital und brachte noch im selben Jahr das erste Containerinvestment auf den Markt.

Dr. Thomas Peters
Dr. Dirk Baldeweg

Dr. Dirk Baldeweg

Dr. Dirk Baldeweg ist neben Dr. Killinger geschäftsführender Gesellschafter von Buss Capital. Er wurde 1970 in Hamburg geboren. 1996 absolvierte er sein Studium als Wirtschaftsingenieur. Ein Jahr später startete er seine berufliche Laufbahn als Unternehmensberater bei Price Waterhouse. Im Jahr 2002 gründete Dr. Baldeweg zusammen mit Geschäftspartnern die Unternehmensberatung ConsultingKontor. Im Jahr 2005 trat er als geschäftsführender Gesellschafter bei Buss Capital ein und verantwortet seitdem den Bereich Container- und Transportlogistik. Ein Jahr später folgte die Promotion zum Dr. rer. Pol.

Dr. Thomas Peters
Marc Nagel

Marc Nagel

Marc Nagel wurde 1973 in Walsrode geboren. Während seines Studiums der Umwelt- und Wirtschaftswissenschaften gründete er eine Firma für Vertriebs- und Marketingberatung. Nach Abschluss seines Studiums im Jahr 2003 stieg er in die Fondsbranche bei einem Emissionshaus für erneuerbare Energien ein. 2004 erfolgte der Wechsel zu Buss Capital. Im Jahr 2005 wurde Herr Nagel zum Prokuristen bestellt, 2006 folgte die Bestellung zum Geschäftsführer Vertrieb und Marketing.

Emissionen im Vertrieb

Es befinden sich derzeit keine Emissionen im Vertrieb    
     
     

 

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt