Green City AG

Die Green City AG versteht sich als Schrittmacher der Energie- und Verkehrswende. Der Geschäftsbereich Green City Finance sorgt mit Investitionen für die Finanzierung der Energie- und Verkehrswende – partnerschaftlich mit privaten und institutionellen Anlegern. Als grünes Emissionshaus stellt Green City dazu ein Portfolio ausschließlich ökologischnachhaltiger Investitionsmöglichkeiten bereit. Mit der Finance GmbH verfügt das Münchner Unternehmen zudem über ein eigenes Finanzinstitut mit § 32 KWG-Lizenz. Anleger finden hier greifbare, transparente Kapitalanlagen und haben die Möglichkeit, in Erneuerbare-Energien-Kraftwerke der Green City-Gruppe oder in zukunftsweisende Mobilitätslösungen zu investieren. Mit ihren Finanzprodukten hat Green City rund 535 Millionen Euro in Erneuerbare-Energien-Anlagen investiert.

Adresse

Green City AG
Zirkus-Krone-Straße 10
80335 München

Telefon: 089 / 890668 800
Telefax: 089 / 890668 880
Internet: https://ag.greencity.de
E-Mail: ag@greencity.de

Geschäftsführer:
Jens Mühlhaus
Frank Wolf
Heike von der Heyden

Die Antworten

EXXECNEWS hat in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Baker Tilly für Anbieter von Vermögensanlagen ein 5x5-Fragebogen entwickelt. Vorbild ist der Fragebogen für die Kapitalverwaltungsgesellschaften alternativer Investmentfonds. Dieser ist seit 2014 zu einem Qualitätsausweis der Transparenz geworden.
Die Antworten wurden auszugsweise in EXXECNEWS vorab veröffentlicht.

Stand: Januar 2021

 

I. Leitungs- und Eigentümerstruktur

(1) Bitte beschreiben Sie – gerne auch unterlegt mit einem Organigramm – Ihre Eigentümerstruktur.
Green City AG ist als Aktiengesellschaft organisiert. Der Verein Green City e. V. ist und bleibt mit mindestens 25,1 % größter Aktionär und wacht über die ökologischen Leitplanken des Unternehmens. Die Aktien sind nicht börsennotiert.

(2) Seit wann sind Ihre Geschäftsleiter in Ihrer Unternehmensgruppe tätig? Bitte übermitteln Sie Lebensläufe mit Ausbildungs- und Erfahrungswegen.
Green City AG, Vorstand:
Jens Mühlhaus, Vorstandssprecher
Marcus Jentsch, Finanzvorstand
Frank Wolf, Vorstand Portfoliomanagement

Jens Mühlhaus wurde im September 2010 als technischer Geschäftsführer der Green City Energy GmbH berufen. Nach der Umwandlung zur AG im Herbst 2011 wurde Jens Mühlhaus zum Vorstand der Green City AG (vormals Green City Energy AG) ernannt. Der studierte Bauingenieur war seit 1992 ehrenamtliches Vorstandsmitglied des Green City e.V. und damit auch maßgeblich an der Gründung der Green City Energy GmbH beteiligt. Zuletzt war er als Vorstandsmitglied der Bürgerbau AG Freiburg und München tätig und verfügt über langjährige Erfahrung in der Projektentwicklung und -steuerung. Als ehrenamtlicher Stadtrat der Landeshauptstadt München von 2002 bis 2008 war er Verkehrs- und Energiepolitischer Sprecher der Grünen Stadtratsfraktion.

Frank Wolf ist seit Juli 2012 im Vorstand der Green City AG tätig. Der international erfahrene Finanzexperte bringt als Bankfachwirt mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Finanz- und Bankwirtschaft mit. Als Vorstand und geschäftsführender Verwaltungsrat hat Frank Wolf aus seiner früheren Tätigkeit für ein Finanzdienstleistungsunternehmen umfassende Expertise in der Realisierung komplexer Unternehmensfinanzierungen sowie im operativen Finanzmanagement. Im Mai 2020 hat Frank Wolf innerhalb des Vorstandsgremiums von der Position des Finanzvorstands auf den Posten des Vorstands für das Portfoliomanagement der Green City AG gewechselt.

Marcus Jentsch ist seit Mai 2020 Finanzvorstand der Green City AG. Von 2002 bis 2015 war Jentsch in unterschiedlichen Führungspositionen bei der börsennotierten MVV Energie AG tätig. 2015 wurde er zum Finanzvorstand des internationalen Wind- und Solar-Projektentwicklers Juwi AG ernannt und hat dort maßgeblich dazu beigetragen, die strategische Neuausrichtung zu gestalten sowie die Ergebniswende herbeizuführen, die Finanzierungsstruktur zu verbessern und das Unternehmen erfolgreich weiterzuentwickeln. Zuletzt war Jentsch Chief Financial Officer bei Jolt Energy, einem Start-up im Bereich der mobilen und schnellladenden Ladesäulen-infrastruktur. Während seiner Laufbahn hat Jentsch an mehr als 20 internationalen M&A-Projekten und 40 komplexen Finanzierungs- und Kapitalmarkttransaktionen federführend mitgewirkt. Marcus Jentsch ist eine Führungspersönlichkeit, die ausgewiesene Finanzexpertise mit langjähriger Erfahrung in der Energiewirtschaft und der Entwicklung Erneuerbarer Energien-Projekte kombiniert.

Green City AG, Management Board:
Geschäftsbereichsleitung RENEWABLES: Rod Poublon
Geschäftsbereichsleitung FINANCE: Kathrin Enzinger
Geschäftsbereichsleitung EXPERIENCE, DRIVE, POWER: Rauno Fuchs

(3) In wie vielen von Ihnen verwalteten Vermögensanlagen sind Ihre Geschäftsleiter tätig?
Green City verwaltet 80 Portfoliogesellschaften im Bereich der Assetklasse Renewables, die zu Investments gebündelt sind. In den Verwaltungsgesellschaften der Investments sind regelmäßig auch die Geschäftsleiter in einer führenden Funktion tätig.

(4) Wie sind Ihre Geschäftsleiter am Unternehmenserfolg beteiligt? (Beteiligung an der Gesellschaft? Variable Vergütungen? Anderes?)
Die Geschäftsleiter sind intrinsisch motiviert. Neben einem Festgehalt hält der Vorstand wie auch einige langjährige Mitarbeiter Aktienpakete der Green City AG, jedoch nicht mehr als 3 Prozent. In Summe sind 12,3 % der Aktien per Stand 31.12.2019 in Besitz von Mitarbeitern bzw. Vorstand.

(5) Besteht ein Aufsichtsrat der Gesellschaft? Welche Persönlichkeiten konnten Sie gewinnen? Bitte übermitteln Sie Informationen zu ihrem beruflichen Background und ihre Tätigkeiten für andere Unternehmen.
Der Vorstand wird von einem 6-köpfigen Aufsichtsrat überwacht. Dabei sind zwei Vertreter vom Mehrheitseigentümer, dem Umweltverein Green City e.V. Der Verein – der Vorsitzende des Aufsichtsrats Matthias Altmann wie der Geschäftsführer des Vereins Martin Glöckner.

Matthias Altmann Vorsitzender des Aufsichtsrates und Mitglied des Vorstands von Green City e.V.
Er ist Physiker und hat ein Europäisches Diplom in Umweltwissenschaften sowie einen Master of Business Administration erworben. Er ist international tätig als Senior Consultant der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH im Bereich Energie und Nachhaltigkeit. Seine langjährige Erfahrung in der Beratung internationaler Unternehmen und öffentlicher Institutionen in Europa setzt er dazu ein, Green City auf dem Weg zu einem wichtigen, nachhaltigen Wirtschaftsfaktor in München und der Welt zu unterstützen. Weitere Informationen zur Aufsichtsratsbesetzung ist unter https://ag.greencity.de/ueber-uns/ veröffentlicht.

II. Kernkompetenz und Zielgruppe

(1) Welche Arten von Investments bieten Sie an (Genussscheine, Nachrangdarlehen, Direktbeteiligungen oder andere)?
Als grünes Emissionshaus bietet Green City Finance privaten und institutionellen Anlegern ein Portfolio an ökologisch-nachhaltigen Investitionsmöglichkeiten und gestaltet partnerschaftlich die Finanzierung der Energie- und Verkehrswende. 356 Solar-, Wind- und Wasserkraftanlagen in Europa konnten realisiert werden.
Bislang haben wir 39 Finanzprodukte emittiert, davon 23 geschlossene Publikumsfonds, Aktien der AG, Genussrechte, Namens- wie Inhaberschuldverschreibungen und auch Nachrangdarlehen. Unser letztes Finanzprodukt Solarpark 2020 wurde mit einem Volumen von 2,2 Mio. Euro, konzipiert als Inhaberschuldverschreibung, binnen 12 Stunden in einem vollständig digitalen Zeichnungsprozess im November 2020 platziert. In 2021 ist geplant weitere Anleihen im Bereich Wind, PV und der Unternehmensfinanzierung der Green City AG zu emittieren.

(2) In welche Assetklassen investieren Sie?
Alternative Assets - Real Assets aus dem Bereich der Renewables und Mobilitäts-Sharing.

(3) Wie hoch ist das derzeit von Ihnen verwaltete Anlegervermögen? Welches Platzierungsvolumen streben Sie mittelfristig an?
Im Retailbereich streben wir mittelfristig ein Platzierungsvolumen von ca. 20 Mio. Euro p.a. an, der institutionelle Bereich kann volumenmäßig jährlich unterschiedlich in der Höhe ausfallen.

(4) Bieten Sie Vermögensanlagen, die der Ausnahmevorschrift § 2 Abs. 1 VermAnlG unterliegen?
Nein

(5) Welchen Anlegertyp wollen Sie mit dem von Ihnen angebotenen Produktportfolio bedienen?
Als grünes Emissionshaus bietet Green City Finance privaten und institutionellen Anlegern ein Portfolio an ökologisch-nachhaltigen Investitionsmöglichkeiten und gestaltet partnerschaftlich die Finanzierung der Energie- und Verkehrswende.

III. Asset- und Risikomanagementansatz

(1) Wie beobachten Sie den Markt/die Märkte auf dem von Ihnen angebotenen Produktportfolio, um zielgruppengerecht anbieten zu können?
(nicht relevant)

(2) Wie weisen Sie den Erfolg der von Ihnen angebotenen Produkte nach?
Wir veröffentlich jährlich eine fortgeführte Leistungsbilanz zu allen emittierten Kapitalanlagen auf unserer Homepage unter https://ag.greencity.de/ueber-uns/

(3) Welche Rolle spielt das Risikomanagement innerhalb der angebotenen Produkte?
Ein Risikomanagement ist im Bereich des Portfoliomanagements implementiert.

(4) Welche Rolle nimmt das Thema ESG bei Ihnen ein? Wurden die anstehenden gesetzlichen Regulierungen in diesem Bereich bereits in die bestehenden Prozesse implementiert?
Die ganze Unternehmensgruppe Green City AG mit allen Geschäftsbereichen verfolgt den Zweck der Umsetzung der Energie- und Verkehrswende. Eine Anpassung musste daher nicht erfolgen.

(5) Nutzen Sie selbst eine Compliance oder Interne Revision für Ihre Tätigkeit?
Natürlich unterliegt der Konzern umfangreichen Compliance-Richtlinien. Der Geschäftsbereich Green City Finance mit § 32 KWG-Lizenz bedient sich zudem eines externen Revisors.

IV. Vertrieb und Geschäftspartner

(1) Welche Vertriebskanäle bedienen Sie?
Wir kooperieren mit Banken und anderen regulierten Finanzinstituten nach § 32 KWG.

(2) Mit welchen Vertriebsmaterialien unterstützen Sie Ihre Vertriebspartner?
Für jedes angebotene Finanzprodukt werden den angeschlossenen Vertriebspartnern WpHG-konforme Vertriebsmaterialien zur Verfügung gestellt. Diese werden im Rahmen der Produktkonzeption erstellt und von unserer internen Rechtsabteilung wie unserem Wirtschaftsprüfer auf WpHG-Konformität geprüft. Durch unser konzerneigenes Finanzinstitut wird zusätzlich die WpHG-Konformität jährlich im Rahmen der WpHG-Prüfung vom Wirtschaftsprüfer geprüft

(3) Nach welchen Qualitätskriterien entscheiden Sie bei der Zusammenarbeit mit Vermittlern (Auswahl/Überwachung)?
Wir kennen unsere Vertriebspartner alle persönlich und wissen um ihren Vermittlungs-/Beratungsansatz, den Neuproduktprozess wie auch den Nachhaltigkeitsansatz. Eine regelmäßige Abstimmung ist selbstverständlich.

(4) Inwieweit nutzen Sie einen elektronischen Zeichnungsprozess?
Der elektronische Zeichnungsprozess wird bei uns bereits erfolgreich genutzt. So konnte das letzte Finanzprodukt aufgrund der digitalisierten Prozesse binnen 12 Stunden erfolgreich geschlossen werden.

(5) Wie wird Ihre Vertriebstätigkeit vor dem Hintergrund neuer Technologien (etwa Blockchain) in der Zukunft aussehen?
Die Prozesse werden digitaler dargestellt, die Zeichnungsstrecke vollständig digital angeboten. Auch eines der nächsten Finanzprodukte könnte vollständig über eine Blockchain abgebildet werden. Mit unseren Vertriebspartnern sind und werden wir dazu in 2021 verstärkt in den Austausch gehen.

V. Transparenz und Haftung

(1) Wie informieren Sie Ihre Kunden und Anleger sowie Ihre Vertriebspartner über die Fondsperformance und Ihre Risikomanagementstrategie beziehungsweise über Ihre Anlagelösungen?

Kunden wie Vertriebspartner werden engmaschig informiert, je nach Finanzprodukt viertel- bzw. jährlich. Die Informationen werden in einem eigenen Portal zur Verfügung gestellt, in dem die Daten und Unterlagen zu den (vermittelten) Finanzprodukten zur Verfügung stehen sowie die erzeugten Strommengen im Soll/Ist-Vergleich monatlich hochgeladen werden. Zudem finden je nach Finanzprodukt auch jährliche Gesellschafterversammlungen oder Informationsveranstaltungen statt. Seit Mitte 2020 können wir diese nun auch digital anbieten, was die Beteiligung nochmals erhöht hat. Auch in der Post-Corona-Zeit möchten wir daher einige Veranstaltungen weiterhin hybrid anbieten.

(2) Erwähnen Sie in den Lageberichten Ihrer Vermögensanlagen Rendite-Kennziffern? Geben Sie – wie bei Anlagen nach dem KAGB vorgeschrieben – Informationen über die Entwicklung des Nettoinventarwertes? Beschreiben Sie Abweichungen zu den ursprünglichen Prospektangaben?
In den Portfolioberichten werden Abweichungen gegenüber den ursprünglich geplanten Ergebnissen aufgezeigt.

(3) Erstellen und veröffentlichen Sie Leistungsbilanzen oder Performanceberichte?
Ein Leistungsbericht für die Finanzprodukte wird halbjährlich aktualisiert und veröffentlich, er ist auf unserer Homepage einsehbar unter https://ag.greencity.de/ueber-uns/.

(4) Gibt es auf Ihrer Homepage grundlegende und aktuelle Informationen zu aktuellen und platzierten Vermögensanlagen? Wie informieren Sie die Presse?
Ein Leistungsbericht für die Finanzprodukte wird halbjährlich aktualisiert und veröffentlich, er ist auf unserer Homepage einsehbar unter https://ag.greencity.de/ueber-uns/. Weitere Kennzahlen dazu sind zudem auf der Homepage oder den Emittentinnenseiten zu finden. Die Presse wird über unseren Pressebereicht informiert oder auch auf Nachfrage.

(5) Sind Beiratsstrukturen Bestandteil Ihrer Geschäftsstrategie?
Eine transparente Informationspolitik ist uns sehr wichtig, daher sind Beiratsstrukturen in unseren geschlossenen Fonds Standard, zudem sind Ausschüsse in unseren Finanzprodukten implementiert.

 

Gordon Grundler
Jens Mühlhaus

Jens Mühlhaus

Jens Mühlhaus wurde im September 2010 als technischer Geschäftsführer der Green City Energy GmbH berufen. Nach der Umwandlung zur AG im Herbst 2011 wurde Jens Mühlhaus zum Vorstand der Green City AG (vormals Green City Energy AG) ernannt. Der studierte Bauingenieur war seit 1992 ehrenamtliches Vorstandsmitglied des Green City e.V. und damit auch maßgeblich an der Gründung der Green City Energy GmbH beteiligt. Zuletzt war er als Vorstandsmitglied der Bürgerbau AG Freiburg und München tätig und verfügt über langjährige Erfahrung in der Projektentwicklung und -steuerung. Als ehrenamtlicher Stadtrat
der Landeshauptstadt München von 2002 bis 2008 war er Verkehrs- und Energiepolitischer Sprecher der Grünen Stadtratsfraktion.

 

Dr. Thomas Peters
Frank Wolf

Frank Wolf

Frank Wolf ist seit Juli 2012 im Vorstand der Green City AG tätig. Der international erfahrene Finanzexperte bringt als Bankfachwirt mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Finanz- und Bankwirtschaft mit. Als Vorstand und geschäftsführender Verwaltungsrat hat Frank Wolf aus seiner früheren Tätigkeit für ein Finanzdienstleistungsunternehmen umfassende Expertise in der Realisierung komplexer Unternehmensfinanzierungen sowie im operativen Finanzmanagement.

 

 

 

 

Gordon Grundler
Kathrin Enzinger

Heike von der Heyden

Vorständin Finanzen und Personal, Leiterin Corporate Finance

Seit 2019 bei der Green City AG, zunächst als Leiterin M&A und Projektfinanzierung. Mehr als 20 Jahre Erfahrung im Corporate Finance und Private Equity in Deutschland und den USA. Aufsichts- und Beiratserfahrung in mittelständischen Unternehmen.

Lageberichte 2020

Stand 13.10.2021 waren noch keine Lageberichte 2020 im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Lageberichte 2019

Emissionen im Vertrieb

Green City Anleihe II Prospekt  
     
     
     
     

 

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie, einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google Analytics
Technischer Name _gat,_ga_gid
Anbieter Google
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt